×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Concrete Desert«

The Bug vs. Earth

Zwei Freunde des Extremen treffen sich in der Langsamkeit und erschaffen ein Soundgemälde urbaner Dystopie. Der eine elektronisch, der andere mit der Gitarre. Außenseitermusik.
Geschrieben am
Dylan Carlson, der Typ, der Cobain die Schrotflinte besorgt hat und dessen Band Earth dafür sorgte, dass der Ambient-Metal-Funke das Feuer von Sunn O))) entfachte, dieser Dylan Carlson war ausgegangen, um einen Auftritt von Kevin Martin zu besuchen. Martin macht seit den 1990ern Musik, man kennt ihn als Techno Animal, Ice, Curse Of The Golden Vampire oder eben The Bug. Im Rahmen des speziellen, vom Illustrator Simon Fowler arrangierten Aufeinandertreffens der beiden trat er allerdings als King Midas Sound auf und setzte ein derart heftiges Strobo-Gewitter ein, dass Epileptiker Carlson den Raum schlicht nicht betreten konnte. Dementsprechend mussten sich die beiden noch ein wenig aus der Ferne beobachten, hatten jedoch wechselseitige Freude am jeweils extremen Ansatz des anderen. Und da Kevin Martin bereits mit den unterschiedlichsten Musikern von Gonjasufi bis Justin Broadrick zusammengearbeitet hat und in der elektronischen Musik eine weite Bandbreite abdeckt, konnte er sich auch in absoluter Langsamkeit auf Carlson zubewegen. Derartig auf Bässen floatend und über den Gitarrenhals durch kühle Dunkelheit driftend, bauen die zwei zwar keinen Leuchtturm von Album, gewinnen aber den Nerdy-Nineties-Ikonen-Award des Monats.

The Bug & Earth

Concrete Desert

Release: 24.03.2017

℗ 2017 Ninja Tune