×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

DIY-Erfolgsband im April bei uns

The Boxer Rebellion

Da schlackert sogar der NME mit den Ohren: The Boxer Rebellion haben zwar kein Label, aber ein tolles Album namens "Union".
Geschrieben am
Da schlackert sogar der NME mit den Ohren: The Boxer Rebellion haben zwar kein Label, aber ein tolles Album namens "Union". Das haben sie prompt im Alleingang digital veröffentlicht.

Schien ja sonst keiner haben zu wollen. Zumindest kein Label. Schön blöd: Denn die Briten haben sich durch ihre überzeugenden Liveshows und ihrem damals auf Alan McGees Poptones-Label veröffentlichtem Debüt "Exits" eine treue Fangemeinde erspielt, die augenscheinlich auch nicht müde wurde, die Band weiterzuempfehlen.

Anders ist nicht zu erklären, dass "Union" momentan in den Staaten sogar die Download-Verkaufsdauerbrenner Kings Of Leon und Coldplay aussticht. Und die Single "Evacuate" die iTunes Alternative-Single-Charts US anführt. In England rangiert das Album immerhin auf Platz vier der Download-Charts. Und die Musik? Shoegazer mit Arschtritt, Muse mit drei Tonnen weniger Pathos, The Cooper Temple Clause mit a bisserl weniger Elektrofrickel drin. Ein Geheimtipp, der bald keiner mehr ist.
 

 
Video: The Boxer Rebellion – "Evacuate"



Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr