×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

»Brand New Abyss«

The Blow

Melissa Dyne und Khaela Maricich erzeugen auf »Brand New Abyss« einen unkonventionellen Sound zwischen flimmerndem Synthie-Pop, revolutionärem Twee-Punk und abstrakter Performance-Kunst.

Geschrieben am

Seit 2007 arbeitet Khaela Maricich gemeinsam mit der Installationskünstlerin Melissa Dyne am konzeptionellen Sound von The Blow. Für ihre neue LP »Brand New Abyss« ließen die beiden Musikerinnen alle Album-Konventionen außer Acht und kosteten den dadurch entstandenen Freiraum aus, um sich ihrer neu gefundenen Liebe zu analogen Synthesizern und kühlen Melodien hinzugeben. Vier Jahre lang haben sich die beiden mit Akribie an unterschiedlichen Produktionsmethoden ausprobiert. Das Ergebnis ist ein futuristisches, verschwommenes Klangspiel, das auf verschiedenen, simpel gehaltenen Soundebenen stattfindet und einige Überraschungen bereithält.

Sogar zwei Cover-Versionen haben The Blow auf ihr Album genommen: »Peaceful Easy Feeling« von den Eagles wird zu einer unterkühlt pochenden Electro-Nummer. Außerdem entemotionalisieren Maricich und Dyne Whitney Houstons »Greatest Love Of All« und entlassen die Pop-Hymne durch futuristische Synthies und viel Hall direkt in den Cyberspace. Seinen Höhepunkt erreicht das Album mit »The Woman You Want Her To Be«, in dem Maricich den gesellschaftlichen Druck auf die Frau thematisiert. Hier wird ihr Sprechgesang eindringlich unharmonisch und wirkt, als würde sie gegen die Musik arbeiten. Insgesamt ist »Brand New Abyss« ein aufwühlendes, abstraktes Werk, das nur noch aus seiner monotonen Statik erwachen muss, um seine revolutionären Zukunftsvisionen vollends zu entfalten.

The Blow

Brand New Abyss

Release: 13.10.2017

℗ 2017 The Blow

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr