×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Verloren geglaubtes Stück könnte erscheinen

The Beatles

Auf ganze 14 Minuten soll sich der Track erstrecken, den die Beatles am 5. Januar 1967 mal nebenbei komponierten beziehungsweise improvisierten und auch nur ein einziges Mal überhaupt spielten. "Carnival of Light" heißt das vermeintlich verlorene Stück, das während der
Geschrieben am

Auf ganze 14 Minuten soll sich der Track erstrecken, den die Beatles am 5. Januar 1967 mal nebenbei komponierten beziehungsweise improvisierten und auch nur ein einziges Mal überhaupt spielten. "Carnival of Light" heißt das vermeintlich verlorene Stück, das während der Arbeit an den Vocals von "Penny Lane" entstand. Die Beschreibungen reichen von "adventurous" über "series of shrieks and psychedelic sounds - far away from the melodious recordings with which the Beatles are associated" bis hin zu "sounds of gargled water and strangled shouts from John Lennon which clash with church organs and distorted guitar"; klingt auf jeden Fall interessant.

Die Band fand damals wohl, dass die Öffentlichkeit dafür noch nicht reif genug sei. In einem Interview beim Kulturprogramm "Front Row" der BBC hat Paul McCartney nun erzählt, dass er tatsächlich noch in Besitz dieser legendären Aufnahme sei und die Zeit gekommen sähe, sie zu veröffentlichen. "I like it because it's the Beatles free, going off piste," fügt er hinzu. Vielleicht klappt's ja beim 17. (oder so?!) Compilation-Album; dazu braucht er - nichts leichter als das - nur noch die Zustimmung von Ringo Starr, Yoko Ono und George Harrisons Witwe Olivia.