×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Neue Ausgabe im März

Tapefabrik 2018

Als Festival für alle »HipHop-Liebhaber und Rapnerds, für Vinyljunkies und Beatfanatics« versammelt die Tapefabrik Anfang März erneut 40 Künstler der Rap- und Beatkultur im Schlachthof Wiesbaden. Dazu gibt es eine Neuerung.


Geschrieben am
Nach einer Zwangspause 2016 verkündeten die Veranstalter schon kurze Zeit später: »Es war ein Stück harte Arbeit, aber das Tapefabrik Festival ist zurück!« Mithilfe eines zumeist ehrenamtlichen Teams und der Unterstützung von Fans, Künstlern und Medienpartnern brachte man das Festival wieder auf die Beine. Wieder ein Jahr später macht die Tapefabrik bereits große Sprünge und erweitert das Festivalgelände im Schlachthof Wiesbaden. Neben einer neuen Halle mit Beatstage wird es außerdem eine neue Area für Food- und Streetware-Stände geben. Beim Line-up bleibt die Tapefabrik jedoch beim bekannten Erfolgskonzept: deutscher HipHop-Untergrund statt internationale Superstars.

§ 10.03. Wiesbaden § Architekt, Azudemsk, Betty Ford Boys, Bluestaeb, Damion Davis & DJ Access, Demograffics, Dennis Real, Dexter, Disarstar, DJ S-Trix, DLTLLY, Ebow, Ecke Prenz, Enaka, Falk Schacht, Figub Brazlevic und MC Rene, Hiob & Morlockk Dilemma, Retrogott, Kuso Gvki, Kutmasta-Kurt & Motion Man, Lakmann, Lord Folter, Marz, Mädness & Döll, Morten, Negroman, Pöbel MC, Prezident, Slowy, T9, Tufu, Veedel Kaztro, Waving The Guns, Wilczynski, Wun Two
März 2018 10 Wiesbaden

Tapefabrik (Wiesbaden)

10.03.2018

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr