×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Tanzen in Holland

Amsterdam Dance Event

Seit fast zwei Jahrzehnten versammeln sich Jahr für Jahr Hunderte Künstler, Musikindustrielle und unzählige Besucher im schönen Amsterdam, um am renommierten Amsterdam Dance Event teilzuhaben.
Geschrieben am

Das seit 1996 deutlich ausgeweitete Programm des Festivals, das ursprünglich als Konferenz für elektronische Musik angelegt war, bietet heute nicht mehr nur der Branche ein Forum für den Business-Plausch, es ist darüber hinaus mit jährlich etwa 700 Künstlern, die in mehr als 40 Clubs und Konzert-Locations auftreten, das weltweit größte Clubfestival für elektronische Musik.

Dass die Zweigleisigkeit aus seriösem Tagesgeschäft und den als Trendbarometer gehandelten ausufernden Club-Nächten ein durchaus gelungenes Konzept ist, wird das ADE im Oktober einmal mehr unter Beweis stellen. Vom 19. bis 22.10. werden namhafte Acts wie Modeselektor, WhoMadeWho oder Caribou Amsterdam zum Brodeln bringen.



19.-22.10. NL-Amsterdam: 2000 And One, A-Trak, Âme, Aeroplane, Afrojack, Apparat, Armin Van Buuren, Boemklatsch, Brodinski, Caribou, Carl Cox, Chris Liebing, Crookers, Daniel Stefanik, Dave Clark, David Guetta, Dubfire, Ed Rush, Ellen Allien, Fake Blood, Fedde Le Grand, Felix Kröcher, Gesaffelstein, Goldie, Gregor Tresher, Groove Armada, Hudson Mohawke, James Holden, John Digweed, Kabale Und Liebe, Karotte, Krause Duo, Laurent Garnier, Len Faki, Loco Dice, Luna City Express, Lützenkirchen, Matthias Tanzmann, Michael Mayer b2b Tobias Thomas, Modeselektor, Monika Kruse, Richie Hawtin, SebastiAn, Steve Bug, Sven Väth, Tom Novy, Tommie Sunshine, WhoMadeWho, Zombie Disco Squad u. v. a.