×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Streicher treffen auf Beats

Audio Invasion

Da passt kein Blatt Papier mehr zwischen Hoch- und Feierkultur: Bei der Audio Invasion treffen Streicher auf Beats. Jonas Fröbel, Gitarrist der Leipziger Electro-Band Toy!, über das Treiben in seiner Heimatstadt:
Geschrieben am

»Das Lebensmotto eines guten Freundes lautet: ›Prinzipiell ist immer erst mal alles möglich.‹ Besonders deutlich wird die Gültigkeit dieser Aussage bei der Audio Invasion im Leipziger Gewandhaus: Strawinskys Spätwerk auf MDMA, johlende Begeisterungsstürme bei Brahms’ »Ungarische Tänze« und endlich dank Martin Grubinger den 16/17-Takt verstehen (bei 730 bpm!) – dieser Klassik-Electro-Culture-Clash macht einfach alles möglich.

Spätestens beim Auftritt der genialen Brandt Brauer Frick im letzten Jahr wurde uns bewusst, dass es ebenso möglich sein muss, Electro-Hits von Daft Punk, Boys Noize und Justice auf tiefes Blech und Holz, Trommeln, Saiten und Tasten zu übertragen und ein Rockkonzert zu einem DJ-Set zu machen – oder eben anders herum. Wenn uns jetzt jemand fragt, wie man es mit diesem Konzept ins Gewandhaus zu Leipzig schafft, können wir nur sagen: ›Prinzipiell ist immer erst mal alles möglich.‹«

Audio Invasion
24.11.in Leipzig, mit Sebastien Tellier, Totally Enormous Extinct Dinosaurs, Reptile Youth, Toy!, Reznik, Ellen Allien, Gold Panda, Deetron, Daniel Stefanik, Philipp Matalla, Rangleklods, Coma, Good Guy Mikesh & Filburt, Webermichelson