×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Wurzelmusik

Steve Earle

der Del McCoury Band. Und doch ist es zunächst oder vor allem ein Steve-Earle-Album: 'Ein Song ist ein Song; wenn ich schreibe, denke ich nicht an die Umsetzung, und ich bin die Stücke diesmal nicht anders angegangen als sonst auch.' Will meinen: es gibt earlesches Storytelling pur.Abwegig ist die B
Geschrieben am

Autor: intro.de

der Del McCoury Band. Und doch ist es zunächst oder vor allem ein Steve-Earle-Album: 'Ein Song ist ein Song; wenn ich schreibe, denke ich nicht an die Umsetzung, und ich bin die Stücke diesmal nicht anders angegangen als sonst auch.' Will meinen: es gibt earlesches Storytelling pur.Abwegig ist die Bluegrass-Geschichte aber keinesfalls, zeigte sich Earle doch von jeher musikalisch offen für alles: Country, Country Rock, Rock, simple Folksongs oder auch Punk (mit den Supersuckers auf 'El Corazon'). Bluegrass, die puristischere und bodenständigere Schwester der Countrymusik, paßt hervorragend zum Gesamtkonzept von Earle und übte auf diesen immer schon ihren Reiz aus: bereits auf 'Train A Coming' und 'El Corazon' finden sich Versuche in dieser Richtung, aber 'erst heute fühle ich mich dieser Musik gewachsen. Ich habe sie zwar schon immer gehört, mich in diesen Kreisen wohl gefühlt, viele Freunde aus dem Bluegrass-Umfeld, aber diese Musik ist so verdammt schwierig zu spielen, und erst heute traue ich mir das zu.' Eine stilgerechte Umsetzung erfährt die ganze Chose auf der anstehenden Tour: Steve, die McCourys, ein Mikrophon und - ein Novum für den 'Rocker' Steve - Anzüge!
Außerdem steht noch ein Buch mit Kurzgeschichten an, auf das man 'allerdings nicht besonders gut tanzen kann', so die Warnung des Maestro.