×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mikro Kosmos Miniatur Leben

STALE

STALE aus Stuttgart sind mit "MKML" ihrer scheinbaren Idealvorstellung, völlig eigenständige Musik jenseits aller Grenzen zu machen, ein Stück nähergekommen. Hier paart sich Jazz mit Noiserock, Hardcore mit Pop, Hamburg mit Emogekreische und großes spielerisches Vermögen und musikalische wie lyrisch
Geschrieben am

Autor: intro.de

STALE aus Stuttgart sind mit "MKML" ihrer scheinbaren Idealvorstellung, völlig eigenständige Musik jenseits aller Grenzen zu machen, ein Stück nähergekommen. Hier paart sich Jazz mit Noiserock, Hardcore mit Pop, Hamburg mit Emogekreische und großes spielerisches Vermögen und musikalische wie lyrische Vertracktheit mit fast grundsätzlich unverzerrten Gitarren, die trotzdem eine Soundwand erschaffen, die an JESUS LIZARD und alte GIRLS AGAINST BOYS gemahnt - wohlgemerkt, dies ist kein stilistischer, sondern ein die Intensität meinender Vergleich. Die ständigen DAWNBREED-Vergleiche, mit denen STALE gerne bedacht werden, da beide Bands aus derselben Gegend kommen und ähnlich vertrackte und qualitativ hochwertige Musik machen, sollten jetzt endlich der Vergangenheit angehören, denn wo DAWNBREED sich eindeutig an RYE COALITION, THE WORLD INFERNO FRIENDSHIP SOCIETY und den Städten Washington und Chicago orientieren, haben STALE einen Grad der Eigenständigkeit erreicht, der in Deutschland seinesgleichen wohl schwer finden dürfte. Die Rechte für die nächste Veröffentlichung, eine LP, hat sich übrigens bereits der umtriebige Guido Lucas für "BluNoise Records" gesichert, und daß die seit 1945 für "the finest noise in guitar music" verantwortlich zeichnen, weiß man ja inzwischen.