×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Midnight Room«

Springtime Carnivore

Greta Morgan auf Schlafentzug. Verhuschte Lieder für unklare Zeiten. Dream-Pop, Twee-Pop, guter Pop.
Geschrieben am
Sie kennen das sicher: Durchgetrunken. Das Bett am anderen Ende der Stadt. Die letzte Bahn, der Nachtbus? Keine Option. Nicht schon wieder die Runde drehen. Ein Taxi muss her. Die Stadt leuchtet, im Kopf verschwimmen die Grenzen. Gerade noch stark, doch jetzt ist da diese allumfassende Traurigkeit, dieser Schmerz, der berührt, der sticht, der einen fühlen lässt. Taxi-Tür auf. Rein da, unten das Vibrieren der Bahn, daneben die aufgeregten Menschen. Sie schieben sich durch die Nacht, und sich gerade noch durch die Tür. Es ist stickig. Aus einer Dose strömt der der Duft der Kokosnuss, legt sich über den kalten Rauch. Musik. Jetzt. Sonst ist alles vorbei. »Einmal Taxi Paradiso!« Das ist keine Bitte, das ist ein Flehen. Tanita Tikaram, Tracy Chapmann, Marc Cohn, Phil Collins und auf einmal ist da Greta Morgan mit ihrer verhuschten Stimme. Springtime Carnivore. Das wissen Sie nicht, woher auch? Sie schließen die Augen. Alles ist hell. Warm. So süß. Sie sind sicher! Es folgt Revolverheld. Sie springen aus dem Taxi. Es ist kalt. Sie sind betrunken. Es muss weitergehen. Sie kennen das sicher. Passiert mir ständig. 

Springtime Carnivore

Midnight Room

Release: 07.10.2016

℗ 2016 Autumn Tone Records

Springtime Carnivore »Midnight Room« (Autumn Tone / Indigo)