×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Hot Thoughts«

Spoon

Keine Ermüdungserscheinungen bei der vielleicht besten kleinen Indie-Rock-Band der Welt: Sogar ohne akustische Gitarren versprühen Spoon Glanz und Sex-Appeal und haben auch nach über 20 Dienstjahren noch Überraschungen im Gepäck. 
Geschrieben am
Der erste Gedanke beim Hören dieser Platte: Das Gitarrensolo im Titelsong ist so schön eigensinnig, songdienlich und sexy, dass es auch nach all den Jahren immer wieder erstaunlich ist, wie leicht der Band um Britt Daniel die Ideen zufliegen. Nach diesem klanglichen Ausrufezeichen und dem größten Hit gleich zu Beginn stellt sich die Gruppe einmal mehr in den Dienst ihres Sounddesigns, das stets von Forscherdrang geprägt war und diesmal besonders glänzt und funkelt. Während sich auf den Vorgängern auch mal Ahnungen von Soul-Rock oder dem Country-Twang von Wilco befanden, nähert sich die Band nun Funkmastern wie Prince oder der Nonchalance von Phoenix an, was im Ergebnis zu einer tanzbaren und sehr dicht versponnenen Platte führt. Mit »Can I Sit Next To You?« meldet sich Nile Rodgers im Geiste zu Wort. Aber Spoon wären nicht die Band, deren Mischung aus Evolution und Hit-Appeal auch nach knapp 25 Dienstjahren die Spannungskurve hoch hält, wenn sie nicht wieder ein paar bisher unerhörte Gimmicks eingebaut hätten: Als bemerkenswert muss hier unbedingt »Pink Up« genannt werden, ein Stück mit avantgardistischem Touch, Neo-Classic-Elementen und Rückkopplungen. Fast sieben Minuten lang. Und natürlich beherrschen Spoon auch diese Disziplin. Im letzten Song »Us« kommen die Amerikaner sogar gänzlich ohne Gesang aus, berühren damit aber maximal. Die sich immer wieder erhebenden Saxofone klingen wie ein Schuss ins Jenseits, wie ein an David Bowie gerichteter Weckruf.

Spoon

Hot Thoughts

Release: 17.03.2017

℗ 2017 Matador