×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

wow, soul & flutter

Spiritualized

! Ja, es ist eine Coverstory, aber ich habe es noch nicht gesehen. Ich kaufe es mir nie, warum also sollte ich es diesmal tun? Nur um zu lesen, was ich gesagt habe? Ich meine, wieviele Interviews haben Leute von Bands wie den STOOGES oder JAMES BROWN oder GIL EVANS gelesen? Wieviele Interviews von d
Geschrieben am

Autor: intro.de

! Ja, es ist eine Coverstory, aber ich habe es noch nicht gesehen. Ich kaufe es mir nie, warum also sollte ich es diesmal tun? Nur um zu lesen, was ich gesagt habe? Ich meine, wieviele Interviews haben Leute von Bands wie den STOOGES oder JAMES BROWN oder GIL EVANS gelesen? Wieviele Interviews von den STOOGES hast du gelesen?
? Keins.
! Siehst du. Es gab bestimmt Interviews mit diesen Leuten, aber was die Zeit überdauert hat, sind ihre Platten. Darum geht es. Es ist ziemlich schade, daß heute der einzige Weg, zu zeigen, daß du eine neue Platte hast, durch die Presse zu sein scheint. Dort bist du dann in der Hand von jemand - jetzt gerade bist du es -, der deine Worte übersetzt. Ich meine, ich kenne dich nicht, wir haben uns nie getroffen, und trotzdem erlaube ich dir, die Leute wissen zu lassen, daß unsere Platte erscheint. Das ist eine komische Form von Promotion.
? Ich könnte auch einfach eine Besprechung machen.
! Sicher, aber jetzt nimmst du meine Worte und entscheidest, wie du sie benutzt, während die Platte klar definiert ist.
? Hast du Angst davor, etwas Unbedachtes zu sagen?
! Nein, ich habe keine Angst. Aber ich habe natürlich im Vergleich viel mehr Zeit darauf verwandt, die Platte richtig hinzubekommen. Und wir sind alle sehr stolz darauf. Es ist das Beste, was wir zu dieser Zeit machen können. [Pause] Ich weiß auch nicht. [Pause] Ich liebe Musik, aber das ganze Drumherum interessiert mich nicht. Die englische Presse schreibt gerne über Szenen. So wie sie über London schreibt für Leute, die nicht in London leben, und vielleicht sagen Menschen in deiner Gegend: “Wow, das klingt superaufregend.“ Die Realität ist natürlich keineswegs aufregend, und wahrscheinlich passiert da, wo du wohnst, genausoviel.
? Macht dich das alles kulturpessimistisch oder nostalgisch?
! Nein. Es klingt jetzt, als würde es mich aufregen, aber es regt mich nicht auf. Was mich erstaunt, ist, daß die Leute und vor allem die Bands selbst es kaufen. Und besonders, wenn sie um die Investitionen wissen, die Remixe, die Radio-Formate, das Special Marketing, wasauchimmer, und dann immer noch sagen: „Hey, wir sind was Besonderes.“ Wie ich schon sagte, das klingt, als wäre ich aufgeregt, aber wenn, dann nur, weil es soviel andere gute Musik gibt, die niemand kauft. Und immer muß es neu sein. Es gibt wirklich keinen Grund, die gleiche Platte immer wieder rauszubringen, wenn es schon einmal wirklich gut gemacht wurde. Ich meine, die Leute vergleichen OASIS mit den BEATLES. Du mußt dir nur "I Want You" von den BEATLES anhören, um zu wissen, wie lächerlich das ist.
? Das ist, was ich mit Kulturpessimismus meine.
! Aber ich sage doch nicht, daß es heute keine gute Musik gibt. Es gibt Acetone, es gibt Drum&Bass, einige Sachen davon sind die aufregendste Musik, die ich je gehört habe. Wie MC5 oder SAM AND DAVE, '67.
? Noch mal zurück zum NME - überrascht dich die Lobrede?
! Es ist egal. Wir erwarten nichts. Wir waren erfolgreich in unserem Sinne. Die letzte Platte "Pure Phase" war auf ihre Art genausogut wie die neue, und der NME hat sie verrissen.
? Aber ist ein gewisser Erfolg nicht doch ...
! Aber wir sind erfolgreich, weil wir die Platten machen, die wir wollen.
? Also seid ihr unter keinerlei Druck.
! Doch, sicher, denn wir können nicht davon leben. Ich habe das Glück, daß die anderen Leute in der Band das auch nicht erwarten. Niemand will Kompromisse eingehen.

Was SPIRITUALIZED, diese beseelte Weiterführung der Drogen-Feedback-Legende SPACEMEN 3, zu etwas wahrhaftig Speziellem macht. SPIRITUALIZED erschaffen hymnische Stücke aus Gefühl und Geräusch. Und zu den ewigen Ikonen MC5 und VELVET UNDERGROUND hat sich immer mehr Soul addiert, Soul, wie ihn zum Beipiel die New Orleans-Blues-Legende DR. JOHN verkörpert, der, zum großen Stolz von Jason, auf dem letzten, sechzehnminütigen Stück der Platte mitspielt. Danach spätestens erklärt sich auch der Name SPIRITUALIZED.