×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

A-Sides

SOUNDGARDEN

Sie waren eine der stilbildenden Bands dieses Jahrzehnts, und gerade deshalb sollte ihre "Best Of"-Compilation auch hier Erwähnung finden. Mit Stücken wie "Jesus Christ Pose" oder "Black Hole Sun" haben sich SOUNDGARDEN ihr Denkmal gesetzt. Einfach zu konsumieren waren sie nie, aber mit ihrer exzent
Geschrieben am

Autor: intro.de

Sie waren eine der stilbildenden Bands dieses Jahrzehnts, und gerade deshalb sollte ihre "Best Of"-Compilation auch hier Erwähnung finden. Mit Stücken wie "Jesus Christ Pose" oder "Black Hole Sun" haben sich SOUNDGARDEN ihr Denkmal gesetzt. Einfach zu konsumieren waren sie nie, aber mit ihrer exzentrischen Ader, die live in den letzten Jahren leider gelegentlich zur Totalverweigerung in sachen Publikumskontakt führte, hat sich das Quartett mindestens soviel Freund wie Feind geschaffen. Neben dem gelungenen Querschnitt durch ihr Schaffen - vom Start als langsamste Band nach ST. VITUS, auf "SST", über die Legende von den Wegbereitern des Grunge bis zum Ende als meistenteils verkannte Nahezu-Supergroup - gibt es mit "Bleed Together" noch ein bislang unveröffentlichtes Stück, welches allein schon ausreichen dürfte, diese Compilation den Fans gegenüber zu rechtfertigen. Bei aller Trauer um den Seattle-Vierer: wer seine "Best Of" mit "A-Sides" betitelt, hat bestimmt noch eine mit B-Seiten und vielleicht weiteren neuen Stücken in petto. Weihnachten ist schließlich das Fest der Hoffnung.