×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Much Against Everyone's Advice

SOULWAX

Songs, Songs, Songs. Kein Füllmaterial. Vierzehn Stück bescheren uns die Belgier um die Dewaele-Brüder Stephen und David. Und Bands mit Brüderpaaren als Kreativzelle hatten oft genug die Nasenspitze vorn. Denn blindes Verständnis zahlt sich im Songwriting aus. Auf eine Art und Weise, die schwer zu g
Geschrieben am

Autor: intro.de

Songs, Songs, Songs. Kein Füllmaterial. Vierzehn Stück bescheren uns die Belgier um die Dewaele-Brüder Stephen und David. Und Bands mit Brüderpaaren als Kreativzelle hatten oft genug die Nasenspitze vorn. Denn blindes Verständnis zahlt sich im Songwriting aus. Auf eine Art und Weise, die schwer zu greifen ist, die aber musikalische Strukturen häufig zwingender gestaltet, schlüssiger macht. Auf "Much Against Everyone's Advice" gehen die Dewaeles in die zweite Runde. Und starten in der Königsdisziplin: zeitlos geschmackvolles, gefälliges, anmutiges Songwriting, ohne je vordergründig catchy zu sein. Dazu schimmert noch zu sehr eine spannende Verdrehtheit durch. Wie Mosaiksteine legen sie Akkord an Akkord. Paßgenau. Und doch keinem Steinchen, keiner Harmonie, keinem Lick hätte man vorher seinen vorbestimmten Platz angesehen. Dabei lassen sie kaum ein Genre, keinen Sound uninspiziert. Streicher, Samples, Beats. Warme, trashende Gitarren, drahtige Blueslicks. Das ist Crossover, der nicht nur Stilistiken zusammenklatscht, sondern verschmelzen läßt, nicht nur eine Brücke schlägt, sondern auf ihr wandelt. Mit dieser Vorliebe für den Bastard, der gesünder ist als die Zuchtrasse, erinnern sie in "Flying Without Wings" zeitweise an die frühen Midnight Oil, manchmal an Cake. Denn sie haben die gleiche Geduld. Geduld, auf den entscheidenden Punkt hinzuarbeiten, nichts zu überstürzen. Soulwax spielen den Rock, der immer wieder neu inszeniert werden will.