×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

A Firm Statement

SOULQUAKE SYSTEM

Es hat sich einiges getan bei den Schweden, deren Debüt-CD "Angry By Nature, Ugly By Choice" vor zwei Jahren nicht nur auf taube Ohren stieß und auch einige Anhänger gefunden haben dürfte: Man mußte kurz nach dem Release der ersten Scheibe nämlich Sänger und Bassist ersetzen und fand in Daniel Engma
Geschrieben am

Autor: intro.de

Es hat sich einiges getan bei den Schweden, deren Debüt-CD "Angry By Nature, Ugly By Choice" vor zwei Jahren nicht nur auf taube Ohren stieß und auch einige Anhänger gefunden haben dürfte: Man mußte kurz nach dem Release der ersten Scheibe nämlich Sänger und Bassist ersetzen und fand in Daniel Engman und Johan Nääs zwei neue Mitstreiter, die auch die musikalische Richtung beeinflußten. War das Debüt noch eher der damals gerade angesagten Schweden-Thrash-Szene zuzuordnen, die mit FACE DOWN und MESHUGGAH auf dem Weg schien, zur neuen, weltweit Beachtung findenden Talentschmiede zu werden, geht die Marschrichtung bei "A Firm Statement" doch eindeutig in Richtung Old School Hardcore mit latentem Metal-Touch. Dies zeigt sich denn auch in einer gewissen Affinität zu Bands wie D.R.I., den SPUDMONSTERS sowie der gesamten NY-Schiene Anfang der neunziger Jahre. Das klingt altbacken, kommt aber relativ charmant aus den Boxen gebrettert und macht in Maßen durchaus Spaß. Was mehr ist, als man von den meisten Veröffentlichungen dieser Tage behaupten kann.