×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mein Song und seine Geschichte

Sophie Ellis-Bextor über »Murder On The Dancefloor«

Nach der Auflösung ihrer Band theaudience feierte Sophie Ellis-Bextor im Jahr 2000 mit der Single »Groovejet (If This Ain’t Love)« ihren ersten Hit, damals noch als Stimme des italienischen DJs Spiller. Doch keiner ihrer Songs manifestierte die Karriere der Musikerin so wie der ein Jahr später folgende Disko-Knaller »Murder On The Dancefloor« vom ersten Soloalbum »Read My Lips«. Mittlerweile ist der Song ein »alter Freund« für sie geworden.
Geschrieben am
»Als ich gerade Songs für meinen ersten Solo-Deal ›Read My Lips‹ zusammenstellte, sagte mein A&R-Manager: ›Hey, ich kenne da einen Typen namens Gregg Alexander‹. Dieser Typ hätte einen Song namens ›Murder On The Dancefloor‹ geschrieben, der noch nicht fertig sei und ziemlich merkwürdig klänge, so mein Manager. Das stimmte tatsächlich. Gregg war damals bei einer Band namens New Radicals und hatte das Stück auf Kassette aufgenommen, es bestand nur aus Gitarre und Gesang. Ich erinnere mich noch genau daran, wie er mir das Tape im Studio zum ersten Mal vorspielte. Ehrlich gesagt klang das Ganze ziemlich schrecklich. Gregg hatte quasi nur den Chorus fertig, die restlichen Stellen füllte er mit merkwürdigen ›Wohohowowow‹-Gesängen auf. Der Chorus hatte allerdings einen ziemlich ansteckenden Vibe. Also ging ich ins Studio und schrieb den Song fertig. Als Gregg meine Version gehört hatte, rief er mich an und sagte ganz kühl: ›You better not steal the moves, Sophie!‹ In dem Moment dachte ich ›Oh mein Gott, er hasst es‹. Dabei wollte er mich nur ein bisschen ärgern, tatsächlich fand er den Song super.

Er ist jetzt 15 Jahre alt, ich habe ihn geschrieben als ich 21 oder 22 war. Trotzdem singe ich ihn bei jedem Auftritt – mittlerweile also wohl schon an die 3.000 Mal – und bin keineswegs genervt davon. Ehrlich gesagt kann ich Künstler nicht verstehen, die sich weigern, ihre großen Hits zu singen. Es ist doch ein großes Geschenk, wenn du ein Stück singen kannst, dass das Publikum kennt und liebt.
Wie bekannt der Song wirklich ist, ist mir tatsächlich erst in den letzten Jahren aufgefallen. Es gibt einen Unterschied, ob man einen Hit geschrieben hat oder ob ein Stück erst mit den Jahren zu einem Klassiker wird. Es gab andere Singles von mir, die erfolgreich in den Charts waren, aber ›Murder On The Dancefloor‹ ist wirklich allen in den Köpfen geblieben. Der Song hat mittlerweile ein Eigenleben entwickelt. Ich werde ihn auch weiterhin spielen, schließlich habe ich gerne alte Freunde bei mir, auch während eines Konzertes. Solange mein Publikum den Song hören will, werde ich ihn singen. Ganz klar.«
Sophie Ellis-Bextor »Murder On The Dancefloor«

It’s murder on the dancefloor
But you better not kill the groove
DJ, gonna burn this goddamn house right down

Oh, I know, I know, I know, I know
I know, I know,
I know about your kind

And so, and so, and so, and so, and so  
And so, and so I’ll have to play If you think you’re getting away
I will prove you wrong I’ll take you all the way
Boy, just come along
Hear me when I say, hey
It’s murder on the dancefloor but you better not kill the groove
Hey, hey, hey, hey
It’s murder on the dancefloor
But you better not steal the moves
DJ, gonna burn this goddamn house right down

Oh, I know, I know, I know, I know
I know, I know, I
 know there may be others
And so, and so, and so, and so, and so
And so, and so you’ll just have to pray
If you think you’re getting away I will prove you wrong
I’ll take you all the way
Stay another song
I’ll blow you all away, hey
It’s murder on the dancefloor but you better not kill the groove
Hey, hey, hey, hey It’s murder on the dancefloor
But you better not steal the moves
DJ, gonna turn this house around somehow

Murder on the dancefloor
(On the dancefloor)
But you better not kill the groove
Hey, hey, hey, hey
It’s murder on the dancefloor (On the dancefloor)
But you better not steal the moves DJ, gonna burn this goddamn house right down
Don’t think you’ll get away I will prove you wrong
I’ll take you all the way
Boy just come along
Here me when I say, hey

It’s murder on the dancefloor but you better not kill the groove

It’s murder on the dancefloor
But you better not steal the moves
DJ, gonna burn this goddamn house right down
It’s murder on the dancefloor but you better not kill the groove
Hey, hey, hey, hey

It’s murder on the dancefloor
But you better not steal the moves
DJ, gonna burn this goddamn house right down
It’s murder on the dancefloor (On the dancefloor)
But you better not kill the groove
Hey, hey, hey, hey

It’s murder on the dancefloor
(On the dancefloor)
But you better not steal the moves
DJ, gonna burn this goddamn house right down
I know, I know, I know, I know, I know, I know, I know
Better not kill the groove
Hey, hey, hey, hey

Sophie Ellis-Bextor

Familia

Release: 02.09.2016

℗ 2016 EBGB LLP