×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Fly By Wire

Someone Still Loves You Boris Yeltsin

In der Diplomatie sind es häufig die ruhigen Töne, die am meisten Gehör finden. Das haben die aus Springfield stammenden und im Kalten Krieg aufgewachsenen Someone Still Loves You Boris Yeltsin begriffen.
Geschrieben am

Autor: intro.de



Im letzen Januar ging es für sie als Kulturbotschafter ins russische Jekaterinburg. Ein paar Konzerte und zahlreiche Interviews später kann sich die russische Föderation nur noch schwer von ihnen trennen. Warum auch, ihr unbekümmerter Indiepop wirkt wie ein Wärmeakku.

Überzeugen kann man sich auf »Fly By Wire«. Auf ihrem fünften Album verabschiedet sich die zum Trio geschrumpfte Band vom Lo-Fi-Aspekt ihres harmoniegesättigten Zuckerwatte-Pop. Das macht die zehn Songs weitaus druckvoller. Nicht auf der Strecke geblieben ist ihr Schwiegersohn-Charme, der zwischen all den LaLaLas und Casio-Einsprengseln noch immer das tragende Element von SSLYBY ist. Ob sie damit in Zeiten der wieder erkaltenden transatlantischen Beziehung Putins Herz erwärmen können, ist fraglich. Aber wer nicht wagt ...

In drei Worten: Diplomatie / Casio / Wärmeakku