×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

So sehen Sieger aus

So war’s beim Helga!® 2016

Festivalguide und Reeperbahn Festival verleihen in Hamburg gemeinsam den Helga!® Award und feiern die Festivallandschaft knallbunt, laut und mit einem Bier in der Hand.
Geschrieben am
30 Festivals haben sie auf dem Buckel, allein in diesem Sommer. Damit ist die Techno Marching Band Meute  ein bestens geeigneter Kandidat, einen Festivalaward gebührend zu eröffnen. Ob die Chefs des Imperial Theaters in Hamburg sich aber genauso über die Konfetti-Kanonen gefreut haben wie das Publikum, ist fraglich.  

Zum vierten Mal verleihen Festivalguide und Reeperbahn Festival gemeinsam den Helga!® Award für die besten und herausragenden Open Airs des Sommers. Festivalguide-Chefredakteur Carsten Schumacher ist in diesem Jahr wieder persönlich dabei – im letzten Jahr musste aus Krankheitsgründen ein Pappaufsteller herhalten – und führt zusammen mit Bernd Begemann souverän durch die Gala der etwas anderen Art. Wie schon in den Jahren zuvor hat die Verleihung des Helga!® wenig mit anderen Award-Shows gemein. Versprecher sind okay und an der Tagesordnung, alle Beteiligten auf der Bühne bekommen erst mal ein Bier in die Hand gedrückt, vor dem roten Teppich steht ein Beerpong-Tisch und statt Playback-Shows zwischen den einzelnen Kategorien gibt’s eine Schlager-Performance von Begemann und Aydo Abay, die gemeinsam Michael Holms »Barfuß im Regen« intonieren.
    
Die Jury wurde aus 56 ganz unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren aus der Festival-Szene zusammengesetzt. Abgestimmt haben Vertreter aller relevanten Aufgabenbereiche eines Festivals: Vom Pommesbuden-Betreiber über Security-Mitarbeiter bis hin zu Promotern und Bookern.

Der Preis in der wichtigsten – und einzigen seit den Anfängen des Helga!® gleich gebliebenen – Kategorie des »Besten Festivals« wird traditionell während der Saison vom Publikum abgestimmt. In diesem Jahr konnte sich das Hurricane über den Preis freuen. In der Laudatio wurde vor allem das Krisenmanagement der Veranstalter gelobt. Aufgrund schlimmer Unwetter musste das Festival in diesem Sommer mehrmals unterbrochen werden, das Hurricane hat aber hervorragend gehandelt, die Besucher in ihre Autos geschickt und über die Social Media Kanäle schnell Änderungen im Zeitplan und weitere Wettervorhersagen kommuniziert.

Die Gewinner des Helga!® im Überblick:

 
Anmutigstes Campingelände:

Feel  

Netteste Security:


Open Flair  

Wundervollstes Entleerungserlebnis:


Feel  

Lodernste Liebe zum Detail:


Fusion  

Emotionalster Moment:


Highfield  

Größtes Zurechtfinden:


MS Dockville  

Bestes Festival:

Hurricane

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr