×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

See Mystery Lights

Yacht

Ein letzter Sommergruß des Jahres, ein kecker Lichtbote gegen die dräuende Dunkelheit.
Geschrieben am
Ein letzter Sommergruß des Jahres, ein kecker Lichtbote gegen die dräuende Dunkelheit.

Für Jona Bechtolt, Protagonist von Yacht, gehören Musik, Kunst und Internet zusammen. Untrennbare Symbiose. Das hat sich der findige Produzent und Schlagzeuger aus Portland, Oregon in einer ruhigen Minute gedacht und gleich ein ganzes Manifest daraus gebastelt. Weitere Stichworte: Glaube an ein Leben nach dem Tod und unbedingte Selbstverwirklichung, gebündelt in dem (Lebens-) Motto "Don't fight the darkness, bring the light and darkness will disappear".

So oder ähnlich wird Jona Bechtolt sein viertes Album bei James Murphys DFA Records, seiner neuen Heimstatt, angepriesen haben. Womöglich war es auch der verschrobene, gleichwohl melodiöse und schwer angesagte Electro-Sound, mit dem Bechtolt und seine neue Sängerin Claire L. Evans punkten konnten. Kuhglocke, Disco-Beat, Funk-Bass, alles ist drin. Dazu eine Popästhetik im Stile der Talking Heads, eingeworfene Congas, sonstige Afro-Elemente und Synthie-Schnörkel. Manchmal verlieren sich die Songs im Detail - aber "Summer Song", ursprünglich als Liebesbeweis an die Tourkollegen LCD Soundsystem auserkoren, ist das beste Gegenbeispiel.