×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Yonder«

Sean Christopher

Der aus Bristol stammende Singer/Songwriter Sean Christopher wurde bereits für seine ersten Songs mit Jeff Buckley verglichen. Nun ist endlich sein warmes, gitarrenbetontes Debütalbum erschienen.

Geschrieben am

Nach dem Abschluss eines Musikstudiums widmete sich Sean Christopher zunächst Musikproduktionen für Filme und Werbung, was ihm mit dem in einem Werbespot verwendeten »Everything« einen ersten Internet-Hit bescherte. Der Song findet sich nun auch auf seinem Debütalbum »Yonder«. Für die Aufnahmen schloss sich der Musiker in seinem Kellerstudio ein und nahm alle Instrumente selbst auf. Trotz vieler Experimente fand er erst bei seinem Vater das Instrument, das ihm als verbindendes Stilmittel für das Album gefehlt hatte: eine Flamenco-Gitarre.

Ihr warmer Klang hält auf der LP alles zusammen. Christopher tobt sich auf ihr sanft und tänzelnd aus, während er zwischen Inbrunst und Zurückhaltung changierend über Themen wie Liebe, Jugend, Verlust oder Wut singt. Die Gefahr, in die Eintönigkeit abzurutschen, umgeht er mit Nummern wie dem überraschend harsch endenden »Asphalt«, dem sommerlich-verträumten »Paper Plane« oder »A Thousand Hues«, das von einem Japaner inspiriert ist, der seine Frau während des Tsunami 2011 verloren hatte und tauchen lernte, um sie zu finden.

Sean Christopher

A Thousand Hues - Single

Release: 19.01.2018

℗ 2018 Sean Christopher under exclusive license to Dumont Dumont