×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Northern Lights

Sea Of Grey

Dem Titel nach zu urteilen, ist “Northern Lights” eine Ode an gewisse bewußtseinserweiternde homöopathische Wildwüchse. Nicht weit hergeholt, beinhaltet das Wort Stonerrock doch auch den Verweis auf den Gemütszustand der Musiker, die diese Stilrichtung für sich beanspruchen. “North
Geschrieben am

Autor: intro.de

Dem Titel nach zu urteilen, ist “Northern Lights” eine Ode an gewisse bewußtseinserweiternde homöopathische Wildwüchse. Nicht weit hergeholt, beinhaltet das Wort Stonerrock doch auch den Verweis auf den Gemütszustand der Musiker, die diese Stilrichtung für sich beanspruchen. “Northern Lights” quillt dazu noch über von nebeligen Gitarrenwänden und fetten Baßläufen. Kein Wunder, denn an den Reglern saß kein anderer als Nick “The Wizard” Blagona, der schon bei Deep Purple oder der grandiosen Tea Party seine Finger im Spiel hatte. “Northern Lights” ist definitiv ein Lichtblick im mittlerweile undurchsichtigen Gitarrenmusikdschungel, und “If You Want My Soul” darf auf keinem Wüstenrock-Tape fehlen.