×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Save The Youth

Giana Factory

Ende 2009 rückten Giana Factory mit ihrer EP »Bloody Game« erstmals in den Fokus der Musikbegeisterten. Und alle wollten mehr.
Geschrieben am

Erschreckend kurz nach ihrer Gründung fungierten die drei Däninnen schon als Vorgruppe von Glasvegas. Die Aufmerksamkeit war da – ein Album musste her. Mit »Save The Youth«, produziert von WhoMadeWhos Thomas Barfod, ist das nun erledigt: zehn Titel, zehnmal Sphärenmusik, zehnmal zwischen den Welten schweben. Das Ganze dann auf einem körperwarmen Klangbett aus Synthesizern, soften Beats und Gitarren. Nichts völlig Neues, kennt man in abgewandelter Form schon länger aus Brooklyn und Stockholm. Dennoch gut. Wer 2012 noch nach Innovation sucht, der kann sich ja ein Handy kaufen.


In drei Worten: Kopenhagen / Körperwarm / Klangbett