×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Do a Radiohead Pt. II

Saul Williams

Radioheads Strategie macht Mode: Williams verkauft sein neues Album nach dem "Pay What You Want"-Prinzip. Und Trent Reznor rührt die Werbetrommel.
Geschrieben am

Multitalent und Advanced-HipHopper Saul Williams hat sich gestern zur Veröffentlichungsstrategie seines neuen Albums 'The Inevitable Rise And Liberation Of NiggyTardust!' geäußert. Ähnlich wie bei Radioheads 'In Rainbows' wird Williams das von Trent Reznor produzierte Album unter der Ägide von Fader Records über seine Website zugänglich machen. Man hat die Wahl zwischen DRM-freien MP3s mit 192kb/s bzw. 320kb/s oder dem großen, unkomprimierten FLAC (Free Lossless Audio Codec)-Format. Es steht einem dann offen, ob man die $5 "contribution" zahlen möchte. Aber da Geiz nicht mehr geil ist, müssen sich die Knauserer mit der 192kb/s-mp3 zufrieden geben.

Man kann sich bereits für das Album registrieren, an Halloween bekommt man es dann. Trent Reznor dazu auf der Nine Inch Nails-Website: "There are obvious similarities in how Radiohead just released their new record and the way we've chosen to. After thinking about this way too much, I feel we've improved upon their idea in a few profound ways that benefit the consumer."

Auf 'NiggyTardust!', das von Alan Moulder abgemischt wurde, gibt es Gastauftritte von Reznor, CX Kidtronik, Thavius Beck und anderen. Williams betont aber, dass das Album das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen ihm und Reznor sei: "'The Inevitable Rise And Liberation Of NiggyTardust!' is the lovechild of Trent and me." Laut Reznor ist 'NiggyTardust!' das Werk, in dem er am meisten involviert gewesen sei "outside NIN since [Marilyn Mansons] Antichrist Superstar."

Williams freut sich auch schon auf die Live-Umsetzung: "The NiggyTardust! concept sets me free to do more on stage with costume, etc. than one might expect from a regular Saul Williams show. It allows me to put my theater training to use. I've also thought long and hard about all the discussion surrounding racial epithets etc. and chose this title as a means of furthering the dialogue while also showing how creativity will outlive and outshine hatred of any kind." Hier die Tracklist von 'The Inevitable Rise And Liberation Of NiggyTardust!':

'Black History Month'
'Convict Colony'
'Tr(n)igger'
'Sunday Bloody Sunday'
'Break'
'NiggyTardust'
'DNA'
'WTF!'
'Scared Money'
'Raw'
'Skin Of A Drum'
'No One Ever Does'
'Banged And Blown Through'
'Raised To Be Lowered'
'The Ritual'

.: www.saulwilliams.com :.
.: www.myspace.com/saulwilliams :.


Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr