×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

III

Sahg

Um es gleich vorwegzunehmen: Auch mit seinem dritten Album bewegt sich das norwegische Quartett in der absoluten Spitze der Bands, die in Sachen Doom/Stoner-Metal unterwegs sind.
Geschrieben am
Um es gleich vorwegzunehmen: Auch mit seinem dritten Album bewegt sich das norwegische Quartett in der absoluten Spitze der Bands, die in Sachen Doom/Stoner-Metal unterwegs sind.

Um es gleich vorwegzunehmen: Auch mit seinem dritten Album bewegt sich das norwegische Quartett in der absoluten Spitze der Bands, die in Sachen Doom/Stoner-Metal unterwegs sind. Zuweilen hat man den Eindruck, Sahg nähern sich klassischeren oder aber auch progressiveren Metal-Gefilden an, hier aber handelt es sich lediglich um wohltuende Variationen zum bestens durchdachten und auf ebensolche Art vorgetragenen Thema. Indem sich die Norweger bewusst breiter aufstellen, werten sie ihre Arbeit um weitere Nuancen auf.

Wie bei den beiden zuvor erschienenen Alben besticht auch der aktuelle Longplayer gerade deshalb, weil der geneigte Konsument immer wieder neue Details entdecken kann. Der Vergänglichkeit aufgesetzter Refrains wird mit gewohnter Tiefe in den Kompositionen getrotzt. Gewohnt gut und ausgewogen präsentiert sich „III“ auch von der Produktionsseite her. Sahg wissen einfach, was sie wollen, und das strömt aus jeder Pore ihrer bisherigen Arbeit. Genau dieses Bewusstsein macht sie und besonders aktuell ihr Album Nr. drei stark und einzigartig.