×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Neues Album im August, erste Single jetzt

Rustie

Das Schottische ADHS-Wunderkind Rustie veröffentlicht im August den Nachfolger zu seinem 2011 erschienenen Album-Debüt »Glass Swords«. Die erste Single gibt es bereits jetzt zu hören.
Geschrieben am

Es ist vielleicht Russell Whyte alias Rustie alleine, allenfalls noch Hudson Mohawke, zu verdanken, dass sich in den letzen 4-5 Jahren ein völlig neues Verständnis instrumentaler HipHop-Musik gebildet hat. Ein Verständnis, das nicht zuletzt auf der Annahme beruht, dass das einzige was man dem irgendwie immer noch präsenten, diskret unterkühlten Post-Dubstep-Gestus entgegensetzen kann, gnadenloser Maximalismus ist. So knüpft Rustie mit der ersten Single-Auskopplung des neuen Albums »Green Language« (Warp / Rough Trade / VÖ 22.08.) genau dort an, wo er mit seiner letztjährigen Single »Triadzz / Slasherr« aufgehört hat.

Mit »Raptor« amalgamieren elektronische Strömungen wie Trap, Trance und Hardcore einmal mehr zu dem idiosynkratischen Over-The-Top-Eklektizismus, mit dem der Schotte letztendlich weltbekannt wurde. Liest man in der Pressemitteilung von neuen Inspirationsquellen wie My Bloody Valentine oder Godspeed You! Black Emperor, darf man wohl davon ausgehen, dass der hier präsentierte Trademark-Sound an der ein oder anderen Stelle doch noch gebrochen wird.

 

Rustie ist nach seiner US-Tour hierzulande am 6. September beim Berlin Festival live zu sehen.