×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Kraftgewinn mit ...

Rummelsnuff

Reibeisenstimme, EBM, der halbe Shantychor von Ina Müller + Bela B und King Khan als reale Gastsänger - Roger Baptist bedient Fagott und Dorfkirmes.
Geschrieben am

Das homoerotisch inszenierte Bankdrücker-Stillleben von Muskelberg Roger Baptist a.k.a. Rummelsnuff ist auch musikalisch kein verblassendes Irritationsmoment. Der Kapitän scheint medial präsenter denn je und hat nun auch wieder ein neues Album anzubieten – mit einer Remix-CD on top. Die Richtung ist dabei vor allem auf der regulären Seite bekannt: Es treffen sich Reibeisenstimme, EBM und der halbe Shantychor von Ina Müller (plus Bela B und King Khan als reale Gastsänger). Auf der zweiten CD probieren diverse etablierte wie vergessene Künstler (Pankow, Leæther Strip, Jeans Team, Luci Van Org) ihre Fähigkeiten als Remixer – mit recht divergierenden Ergebnissen. Jeans Teams bratzige »Bratwurstzange« klingt noch progressiv aufgefrischt, der Rest schallt etwas matt und ohne wirkliche Existenzberechtigung, Remixe halt. Dann lieber zurück zum Berghain-Türsteher mit dem Anglerlatein-Sprechgesang, der auch auf »Kraftgewinn« mitunter wieder das Fagott genau wie die Dorfkirmes bedient und der Rammstein sowie ein Matrosenhemd in der Faust zusammenquetscht wie einst Raimund Harmstorf die rohe Kartoffel.

 

In drei Worten: Seemann / Pumperpop / Bizeps