×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Ruff Draft«: Neues Label

J Dilla

Wie allhiphop.com berichtet, plant die Mutter des 2006 verstorbenen Super-Produzenten J Dilla, bis dato unveröffentlichte Stücke ihres Sohnes über ein neues Label zu veröffentlichen.
Geschrieben am

Über die mangelnde Präsenz von J Dilla-Produktion dürfte sich aktuell wohl kaum wer beklagen. Das musikalische Erbe der stilbildenden Detroit-Ikone ist derart umfangreich, dass alleine seit seinem Tod im Jahre 2006 unzählige Weggefährten weiterhin unveröffentlichte Instrumentale aus dem Archiv bergen und weiterverarbeiten konnten.

Wie das US-amerikanische HipHop-Magazin allhiphop.com nun meldet, wird Dillas Mutter Marueen Yancey den Nachlass ihres Sohnes mit Hilfe des neu gegründeten Ruff Draft-Labels verwalten. Am 6. Juni erscheint mit »Rebirth Of Detroit« auch schon das erste Release auf dem jungen Imprint. Dabei handelt es sich um eine - von Maureen Yancey höchstpersönlich zusammengestellte - Compilation mit bisher ungehörten Dilla-Beats, über die lokale Größen wie Phat Kat, Guilty Simpson oder Danny Brown (Siehe Video) ihre Reime packen durften.

Ruff Draft soll allerdings nicht nur als Output-Kanal für unveröffentlichtes Material ihres Sohne dienen, sondern auch talentierte Newcomer unterstützen, wie Yancey allhiphop.com erzählt: »We want to make it more feasible to interact with these children; we don’t know how many J. Dilla’s we have out there. Somebody has to find them.«