×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Rescued By Rock’n Roll

Royal Rooster

Klingt wie eine Mischung aus The Who und Hellacopters plus ein dominantes Keyboard. Alles poltert Hookline-überladen und agil nach vorne, zeigt sich aber in dieser lobenswerten Konsequenz leider auch weitestgehend Hit-Refrain-frei. Schade: Fein justierte Zahnräder greifen uhrwerkgleich ineinander -
Geschrieben am

Klingt wie eine Mischung aus The Who und Hellacopters plus ein dominantes Keyboard. Alles poltert Hookline-überladen und agil nach vorne, zeigt sich aber in dieser lobenswerten Konsequenz leider auch weitestgehend Hit-Refrain-frei. Schade: Fein justierte Zahnräder greifen uhrwerkgleich ineinander - alleine, die Maschine produziert unter dieser hohen Drehzahl so gut wie nichts Nachhaltiges. Analog zum abgehangenen Quo-Vadis-Sound kreist dann auch inhaltlich alles um sich selbst: um good old Windmühlen-"Rock'n Roll", der einen "rescued", oder um irgendeine "Voodoo Queen", die unsere "bones" an Hunde verfüttert. Das schockt nicht - das ist einfach da. Sinnsuche in der Rockfabrik. Und das ist doch leider etwas zu wenig.