×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Weltuntergang am Bodensee

Rock am See

Auch 2007 machen die Veranstalter beim Booking keine Kompromisse: Die Nine Inch Nails kommen ganz exklusiv an Deutschlands größtes Binnegewässer, um ihr neues Album 'Year Zero' vorzutragen.
Geschrieben am

Kräfte einteilen im Drei-Länder-Eck! Wenn sich Anfang September die Festival-Hauptsaison andernorts schon dem Ende zuneigt, geht’s im Bodenseestadion zu Konstanz erst richtig los. Seit 1985 findet dort das Rock Am See statt. Allein in den letzten zwei Jahren spielten dort Riesenacts wie Placebo, Mando Diao, The Hives und Maximo Park auf. Und wie es momentan aussieht, machen die Veranstalter auch 2007 keine Ausnahme: Die Nine Inch Nails kommen ganz exklusiv an Deutschlands größtes Binnegewässer, um ihr neues Album 'Year Zero' vorzutragen. Trent Reznor hat sich bekanntlich mal wieder dem Weltuntergang gewidmet und dazu eigens eine spektakuläre Guerilla-Marketing-Campaign aufgefahren.

"Highly conceptual. Quite noisy. Fucking cool." Das sind nach den Worten des Bandleaders die passenden Adjektive für 'Year Zero', dessen Sound schwer von frühen Public Enemy-Platten inspiriert sein soll. Zu den weiteren Acts im spätsommerlichen Bodensee-Idyll zählen bislang die Sportfreunde Stiller und NOFX, weitere Namen werden in Kürze bekannt gegeben.