×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Ouzo saufen und nach Hause fahren

Robyn / Röyksopp

Robyn, Svein und Tobi reden über Aufnehmen in exotischen Ländern und das Urlaubsgefühl, welches man bekommt, wenn man nach Hause kommt.
Geschrieben am

Wann waren eure letzten Ferien?

Robyn: Also unsere gemeinsame Platte habe ich aufgenommen. Für Svein und Tobi war das Urlaub.

Svein: Genau, sie hat im Studio geschuftet, während wir in Griechenland Ouzo gesoffen haben.

S: Wenn Torbjørn und ich auf Tour sind, ist das natürlich in erster Linie Arbeit. Aber wenn wir zu exotischen Orten reisen, versuchen wir immer, die eine Stunde zu finden, in der wir uns die Gegend angucken können. Allerdings ist meine Haltung eine komplett andere, wenn ich tatsächlich privat verreise. Wir kommen gerade aus Mexico City. Da hatten wir zwar etwas Freizeit, aber das ist trotzdem nicht dasselbe, wie wenn ich einen Flug dahin gebucht hätte, um die Stadt anzuschauen. Das machen wir schon manchmal, aber nur selten.

Torbjørn: Veränderungen im Alltag können sich wie Urlaub anfühlen. Wenn wir lange zu Hause waren, um zu arbeiten, und dann die Welt bereisen, um unsere neuen Sachen vorzustellen, fühlt sich das an wie Ferien. Aber wenn du das lange genug gemacht hast, fühlt sich wiederum die Heimkehr wie Urlaub an. Es geht um Veränderung und den Reiz des Neuen. Gerade in unserer Branche liegt ein riesiger Unterschied zwischen unserem tatsächlichen Leben und unserer Arbeit. Das allein hat etwas derart Erfrischendes. Gestern waren wir in Mexiko, und es fühlte sich ein bisschen wie Urlaub an, morgen fahre ich nach Hause und bekomme dadurch ein ähnlich gutes Gefühl.