×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Neues Video zu »Bitch Better Have My Money«

Rihanna extra böse

Für Videos wie dieses wurde das Kürzel NSFW erfunden. Im Clip zu »Bitch Better Have My Money« nimmt Rihanna als sadistische Kidnapperin blutige Rache.
Geschrieben am
Schon nach wenigen Augenblicken ahnt man, dass dem blonden Luxusfrauchen bald das Lachen auf dem schönheitsoperierten Gesicht einfrieren wird. Rihanna ist sauer und die im Handumdrehen gekidnappte Blondine bekommt den geballten Zorn zu spüren. Der Clip zu »Bitch Better Have My Money« ist eher Kurzfilm, als simples Musikvideo und hat mit Mads Mikkelsen zudem einen Leinwand erprobten Darsteller von Weltformat zu bieten. Ein siebenminütiges Gangster-Roadmovie in der Tradition von »Faster Pussycat! Kill! Kill!« oder »Perdita Durango«. Natürlich im Hochglanz-Format und mit Boot, wie es sich für eine zeitgenössische R’n’B-Spitzenproduktion gehört. 
Rihanna macht mit diesem Video eindeutig klar: »Don't act like you forgot, I call the shots, shots, shots!« Wir freuen uns jetzt schon auf den Moment, in dem die Bild-Zeitung sich über den »total versexten Skandal-Clip« aufregen wird.

Rihanna

Unapologetic (Deluxe Version)

Release: 01.01.2012

℗ 2012 The Island Def Jam Music Group