×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

In Bild Und Ton

Richard X

„Ich bin der ultimative Nobody“ sagt Richard X über sich selbst. Wenn man bedenkt, dass bei diesem Nobody Kelis und P.Diddy anklopfen um eine Koop herauszuschlagen, möchte wohl fast jeder Musikschaffende als Nobody dastehen. Der Südlondoner bastelt aus den Hits seiner Jugend (u.a. Human League, Jam&
Geschrieben am

„Ich bin der ultimative Nobody“ sagt Richard X über sich selbst. Wenn man bedenkt, dass bei diesem Nobody Kelis und P.Diddy anklopfen um eine Koop herauszuschlagen, möchte wohl fast jeder Musikschaffende als Nobody dastehen. Der Südlondoner bastelt aus den Hits seiner Jugend (u.a. Human League, Jam&Lewis, Lil’ Louis) neue Mash-Up-Wunder. Dabei wird die ihm anfänglich unterstellte Punk-Anti-Major Attitüde gerne in den Vordergrund gestellt, wobei die eigentliche Intention wahrscheinlich eher in der Kreation von funktionierenden Pop Nummern liegt. Inwieweit das funktioniert, könnt ihr in Bild und Ton selbst überprüfen.

Ton

Being Nobody (60sec. Stream)
Finest Dreams (60sec. Stream)
Walk On Boy (60sec. Stream)

Bild

Finest Dreams (Real media)
Being Nobody (Real media)