×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

1336

RELAIS

Tom Fleischhauers "1336" nimmt Dich mit auf eine Rundreise, der, geprägt von Ausweglosigkeit, letztlich nur durch positives Herangehen beizukommen ist: Von den tiefsten Abgründen der menschlichen Seele hinüber in den Club der guten Laune ("Ich kann durch meine Ohren atmen"), dort mal eben, ungefähr
Geschrieben am

Autor: intro.de

Tom Fleischhauers "1336" nimmt Dich mit auf eine Rundreise, der, geprägt von Ausweglosigkeit, letztlich nur durch positives Herangehen beizukommen ist: Von den tiefsten Abgründen der menschlichen Seele hinüber in den Club der guten Laune ("Ich kann durch meine Ohren atmen"), dort mal eben, ungefähr zwei Stücke lang, ein wenig Ablenkung gesucht, um dann wieder die Kurve zur Finsternis zu nehmen. Fleischhauer, seit Jahren durch seine Dub-Aktivitäten im Produzieren langsamer, Wehmut erregender Tracks erprobt, schafft im ersten und letzten Drittel mit scheinbar beliebigem Pluckern und bedrohlich weiten Flächen eine nahezu klaustrophobische Atmosphäre, deren Kraftfeld sich nur schwer entziehen läßt. Die Zeit wird länger und länger, scheinbar endlos dunkle Wolken türmen sich vor dem inneren Auge - der Vorstellungskraft sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich sind die zehn Tracks recht verschieden und keinesfalls gleichermaßen pessimistisch, insgesamt wirkend ist der Ausdruck "negative Grundstimmung" aber schon richtig. Taste it.