×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Die ersten Hüllen fallen

Reeperbahn Festival

Was dem Texaner seine 6th Street, ist dem Hamburger die Reeperbahn, jedenfalls was die Clubdichte betrifft. Was liegt also näher, als die Idee des jährlich in Austin stattfindende South By Southwest Festivals auf die Hansestadt zu übertragen? Ein ambitioniertes Unterfangen. Gedacht, gesagt, getan. V
Geschrieben am

Was dem Texaner seine 6th Street, ist dem Hamburger die Reeperbahn, jedenfalls was die Clubdichte betrifft. Was liegt also näher, als die Idee des jährlich in Austin stattfindende South By Southwest Festivals auf die Hansestadt zu übertragen? Ein ambitioniertes Unterfangen. Gedacht, gesagt, getan. Vom 21. bis 23. September findet in insgesamt 15 Locations (unter anderem Molotow, Große Freiheit 36, Grünspan und Schmidts Tivoli) das erste Reeperbahn Festival statt. Bisher bestätigt sind unter anderem Tocotronic, Blumfeld, Adam Green, The Rapture, Arrested Development, Patrice, Deichkind, Dendemann, Hidalgo, Kim Frank, Maplewood, Neuser oder Karl Bartos (Ex-Kraftwerk). Insgesamt 200 Acts sollen es werden, man läuft also durchaus Gefahr, sich auf der lediglich 930 Meter langen Reeperbahn zu verirren. Doch damit das nicht geschieht, wird man von Label-Abenden (unter anderem City Slang, Tapete, Labels/Virgin/Mute) und Länderschwerpunkten an die Hand genommen.

Doch nicht nur für Führung sondern auch für Führungen ist gesorgt. Solche nämlich, bei denen der Weg der Beatles durch St. Pauli nachgezeichnet wird. Außerdem findet im Rahmen des Festivals zum ersten Mal das Flatstock in Europa statt, die legendäre Posterausstellung des American Poster Institutes. Und wem das alles noch nicht genug Unterhaltung ist, der kann ja immer noch die Parallelstraßen zur Reeperbahn erkunden.