×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Umsturzversuch in der Wüste

Rage Against The Machine

"To me, it seems the world needs songs of rebellion and revolution right now." Rage sind einzig und allein deshalb back, um beim Coachella-Festival Imperator Bush von Thron zu stürzen. Neues Album? Tour? Pusteblume. Für nur einen Gig raufen sich die Rebellen noch einmal zusammen.
Geschrieben am

Wenn eine Band die inhaltliche Ebene ihres Schaffens über alle Maße hochspielt, das Politische dreifach unterstreicht und sich ausschließlich aus jenem Grund wiedervereint, darf man wohl in Rückgriff auf Chris Cornells altes Steckenpferd konstatieren: You got nothing to say. Zumindest im Hier und Jetzt nicht mehr. Denn Pusteblume ist's mit groß angelegtem Comeback, neuer Tour oder gar einem neuem Album: Für lediglich einen Gig raufen sie sich wieder zusammen, danach soll unwiederbringlich Schluss sein. Laut Tom Morello sitzen er, de la Rocha und Kumpanen nur deswegen wieder an einem Tisch, um der Bush-Administration den "knockout blow" zu versetzen.

Ort der Ein-Gig-Reunion soll, wie vor einigen Tagen gemeldet, das Coachella Valley Music And Arts-Festival im kalifornischen Indio werden. "Hopefully, one night in the desert is all it will take." Wie ernst es dem schwer sichtgeblendeten Aktivisten mit dem Umsturzversuch ist, betont er gleich mehrmals: "To me, it seems the world needs songs of rebellion and revolution right now." Rage sind also back, um den Soundtrack zum Straßenkampf abzuliefern. Hello Größenwahn, oder was?

Doch auch hierauf hat der Gitarrist die passende Antwort parat. "Is it coincidence that in the seven years that Rage Against The Machine has been away the country has slid into right-wing purgatory? I think not." Die Crossover-Leftis sähen sich eindeutig als Speerspitze einer konzertierten Antwort auf Bushs Irakfeldzug. "These are times that demand drastic measures, and Rage returning for this one show is the kind of thing that needs to happen now", schließt Morello. Und entflieht endgültig in ferne Parallelwelten. Gute Besserung!