×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Frauen & Technik

Pyranja

»Die Flowprinzessin war nie weg, sie hat nur gewartet.« Pyranja schlägt wieder zu: neues Album, eigenes Plattenlabel, daneben noch ein gemeinsamer Longplayer mit ihren Freunden von Ostblokk und eine Filmrolle im HipHop-Movie ›Status Yo‹. So viel Präsenz war der 25-jährigen Wahlberlinerin bei ihrem D
Geschrieben am

Autor: Vina Yun

»Die Flowprinzessin war nie weg, sie hat nur gewartet.« Pyranja schlägt wieder zu: neues Album, eigenes Plattenlabel, daneben noch ein gemeinsamer Longplayer mit ihren Freunden von Ostblokk und eine Filmrolle im HipHop-Movie ›Status Yo‹. So viel Präsenz war der 25-jährigen Wahlberlinerin bei ihrem Debütalbum ›Wurzeln Und Flügel‹ leider nicht vergönnt – kurz vor dem Veröffentlichungstermin machten nämlich Def Jam Germany praktisch über Nacht alles dicht und setzten die gesignten KünstlerInnen vor die Tür. Pyranja zog daraus die Konsequenzen und gründete kurzerhand ihr eigenes Business. Als willensstark und entschlossen kennen wir Pyranja ja schon seit ihrer ersten Veröffentlichung, der EP ›Im Kreis‹. Emanzipiert ja, das F-Wort gehört allerdings nicht unbedingt zu Pyranjas Vokabular. Muss es eigentlich auch nicht, denn wie sie schon einst im Track ›Fremdkörper‹ klar gemacht hat, ist sich Pyranja trotz aller Gender-verneinenden Antworten auf diverse Fragen zu »Frauenrap« natürlich des herrschenden Titten&Ärsche-Machismus bewusst. Ihre Strategie: tougher sein als der ganze Rest da draußen. Und: »Ich mess mich nicht mit Jungs, ich mach den Männern Konkurrenz.« Das Produzententeam Alphabeatz hat hier ganze Arbeit geleistet und deckt Pyranjas messerscharfen Reimstil mit hart bouncenden Beats. Wer da nicht ins Schwitzen kommt, ist auf der falschen Party. Bei so viel kompromissloser Härte wird dann schon des Öfteren über »Hoes« hergezogen, denn »Ich geb ‘nen Fick auf euch peinliche Tussis / an alle Typen, die mich mögen, leckt meine Pussy«. Wenn allerdings Donna Summers Disco-Hit ›Bad Girls‹ im Hintergrund tönt, während Pyranja auf ihrem Typen sitzt und »krass beweglich« ist, dürfte die Ironie-Keule nicht weit entfernt sein.