×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Jetzt auf Schloss Kaltenberg

Puls Open Air

Auf dem Schloss Kaltenberg verkleiden sich sonst gern Menschen als Ritter und brechen Lanzen. An einem Wochenende im Juni sieht das Programm jedoch etwas anders aus.
Geschrieben am
Das Puls Festival zieht nach erfolgreichen Gastspielen in München und Erlangen jetzt aufs Schloss Kaltenberg und damit erstmals nach draußen. Lanzen sollte man trotz der verlockenden Kulisse aber lieber zu Hause lassen, denn »Gegenstände, die man anderen vehement an den Kopf hauen kann« sind hier strengstens verboten. Eine friedliche Übernahme ist hingegen gewünscht und gefördert: Wer mit einer Gruppe von zehn Freundinnen und Freunden anreist, kann sicher vorher bei den Veranstaltern einen 100 m² großen Bereich auf dem Campingplatz reservieren und mit einer eigenen Fahne versehen lassen. Es wird also Zeit, sich Gedanken über ein Wappen zu machen. Sorgen um mitternächtliche Gänge auf den Donnerbalken über dem Burggraben können gleich zerschlagen werden, beim Puls Open Air gibt es Spültoiletten und Duschen. Musikalisch geht es beim Festival wie bei seinen Vorgängern in München und Erlangen vor allem Richtung Indie-Pop. Wer auf Minnesang steht, muss also selber ran.

Puls Open Air 

10.–11.06. Geltendorf - Abby, Audio88 & Yassin, Roosevelt, Aurora, Boy, Crystal Fighters, Dexter, Faber, Frittenbude, Jay Scarlett, Kakkmaddafakka, Kytes, Leyya, LGoony & Crack Ignaz, Liam X, LOT, Maeckes, Max Power, Milky Chance, Mø, Occupanther, OK Kid, Sara Hartman, Schlachthofbronx, Slow Magic u. v. a.