×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Flaming Lips: Neues Album, neuer Sound

Progressive Dixieland

Die sympathisch-spinnerten Psycho-Pop-Paten aus Oklahoma-City sind derzeit im Studio. Sie haben bereits zwei Aufnahmesessions absolviert und einen Arbeitstitel für den 'Yoshimi Battles the Pink Robots'-Nachfolger gibt es auch schon: 'At War with the Mystics' - klingt heroisch und soll im Somme
Geschrieben am

Die sympathisch-spinnerten Psycho-Pop-Paten aus Oklahoma-City sind derzeit im Studio. Sie haben bereits zwei Aufnahmesessions absolviert und einen Arbeitstitel für den 'Yoshimi Battles the Pink Robots'-Nachfolger gibt es auch schon: 'At War with the Mystics' - klingt heroisch und soll im Sommer 2005 erscheinen. Flaming Lips-Frontmann Wayne Coynes hat für das Blender-Magazine versucht, den neuen Sound zu beschreiben: "We've moved away from robot sounds to sounds that are made by robots that come off organic", so Coynes. "It's getting into a space-age jazz element [...] a sort of progressive Dixieland [...] hopefully not too far out of the realm of what's listenable." Ah...okay.

Wer die Wartezeit verkürzen will, kann sich so lange an dem Daniel Johnston-Tribute-Compilation-Album 'Discovered, Covered' auf Gammon Records wärmen. Dort kollaborieren die Lips mit Sparklehorse.

Eine kurze Ablenkung vom Weltraumzeitalter-Dixie-Jazz-aufnehmen verschafft sich das Trio seinerseits am 6./7. November beim All Tomorrow´s Parties-Festival, wo sie neben Lou Reed, Built to Spill und den Kuratoren von Modest Mouse und unzähligen anderen auftreten werden (wir berichteten).