×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»New Material«

Preoccupations

Ohne jeglichen Substanzverlust veröffentlicht die kanadische Indie-Postpunk-Band, die früher Viet Cong hieß, ihr drittes Album und überzeugt abermals mit hoher Intensität und großer Schwermut.

Geschrieben am

An ihrer Soundästhetik hat die Combo um Sänger/Bassist Matt Flegel wenig bis gar nichts geändert, und trotzdem schleicht sich beim Hören des neuen Werks nicht das Gefühl ein, dass es sich hierbei um ein bloßes Update oder um ein simples Wiederkäuen des bewährten Stils handelt. Das neue Material klingt wieder frisch, und man hat das Gefühl, die Band wird frei nach Jürgen Klinsmann jeden Tag und jedes Album ein bisschen besser. Die beiden Singles »Espionage« und »Antidote« offenbaren dabei schon das Klangspektrum der Platte. Während Ersterer das Zeug zum Mitgrölen und gar zum Tanzen in der Gothic-Indie-Disco hat, ist »Antidote« ein schwer verdaulicher Brocken, der von einem monotonen Totentanz-Drumbeat zusammengehalten wird, bis er am Ende auf durchdringende Art und Weise auseinanderfällt.

Preoccupations haben ihre Lust am Experiment mit einem gewissen Minimalismus und genug Bauchgefühl versehen, und mit dieser Kombination vermeiden sie es, wie eine Joy-Division-Coverband zu klingen, obwohl die Trostlosigkeit nicht nur in den Lyrics Flegels allgegenwärtig ist. »Disarray« und »Solace« lassen melodiös zwar etwas die Sonne rein, doch es gibt einfach kein Entrinnen vor der tiefgehenden Schwermut. Im Gegenteil, mit dem Instrumental »Compliance« endet das Album in einem Gänsehaut erzeugenden Mahlstrom aus verzerrten Bässen, Gitarren-Drones und verhallten Synthies. Der Spagat aus energetischem Krach und hinterlistigem Pop ist Preoccupations erneut hervorragend gelungen – wo soll das noch hinführen?

Preoccupations

New Material

Release: 23.03.2018

℗ 2018 Jagjaguwar