×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Die Sachsenmetropole lebt!

(Pop Up 2007: Leipzig

In seinem Koordinatensystem vereint das demnächst seinen sechsten Geburtstag feiernde Messe-Event (Pop Up sämtliche Spielplätze der Musikbranche. Plattenfirmen, Web- und Fanzines, Musikzeitschriften, Uniradios, Vertriebe, Booker und viele mehr bauen für einen Tag ihre Stände auf dem Leipziger Messegelände Werk II auf, um ihre Arbeit vorzustellen und sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen.
Geschrieben am

Länge: Ein Tag. Breite: ein Tisch. Höhe: sämtliche Ebenen zwischen subkulturellem Fanzine und gut situiertem Indie-Mittelstand. Kurz: Die (Pop Up 2007 ist nicht mehr fern. In seinem Koordinatensystem vereint das demnächst seinen sechsten Geburtstag feiernde Messe-Event sämtliche Spielplätze der Musikbranche. Plattenfirmen, Web- und Fanzines, Musikzeitschriften, Uniradios, Vertriebe, Booker und viele mehr bauen für einen Tag ihre Stände auf dem Leipziger Messegelände Werk II auf, um ihre Arbeit vorzustellen und sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen. Es herrscht Klassenlosigkeit, weil hier, und das ist das Besondere an der (Pop Up, eine Art Szene-Inzucht herrscht. Majors müssen leider draußen bleiben, wenn Morr Music oder City Slang zum Handshake laden. Oder bei einer von insgesamt vier Forumsdiskussionen zwischen Musikmachern, Journalisten und Experten die Entwicklung des Urheberrechts verhandelt wird.

Messetag ist der 12. Mai 2007 von 10.30 bis 19.00 Uhr, der Eintrittspreis beträgt für Besucher voraussichtlich 5 Euro. Begleitend zur Ausstellung findet das (Pop Up Clubfestival statt. Vier Tage lang spielen weit über 50 Bands und DJs in den besten Locations Leipzigs. Mit dabei sind unter anderem The Jai-Alai Savant (Foto), die Figurines und Hell. Nicht verpassen sollte man auch das Intro Intim-Special am Freitag mit Ragazzi, Kissogram und The KBC im Connewitz und die Intro-DJ-Session einen Tag später. Go east!