×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Live im Konzerthaus Dortmund

Pop-Abo mit Get Well Soon

Alte Liebe rostet nicht: Get Well Soon kommen zurück ins Konzerthaus Dortmund. Mit Liedern über die Liebe in der Tasche bestreitet Konstantin Gropper den Abschluss der Saison 2015/16 des Pop-Abo.
Geschrieben am
Die Liebe ist das große Thema auf Get Well Soons neuem Album »LOVE«. Man könnte meinen, das sei nun schon zu Genüge beschrieben worden. Wenn jedoch das Orchester einsetzt und Konstantin Gropper loslegt, voller Poesie den Schmerz des Scheiterns und die Schönheit des Glücks in Musik zu verpacken, muss tot sein, wer nicht ergriffen ist. Im Intro-Interview erklärte er seinen musikalischen Ansatz für dieses Album: »Ich habe bisher immer versucht, möglichst weit weg vom Pop zu sein, bei Folklore oder Klassik. Jetzt habe ich als geistigen Überbau ausschließlich Pop gehört und das als Herausforderung gesehen. Aber klar, Pop ist eine Ansammlung von Klischees, mit denen man wunderbar spielen kann. Das ist, wie wenn man sagt, dass man versucht, einen ›guten Job‹ zu machen: ›Ich drehe einen guten Actionfilm.‹«

Diese Kombination aus Orchester und Pop passt damit perfekt ins Dortmunder Konzerthaus. Bereits 2010 war Get Well Soon dort zu Gast. Einen Auszug aus dem Konzert kann man sich netterweise auf youwillgetwellsoon.com kostenlos runterladen und damit schon mal einen Vorgeschmack auf den diesjährigen Auftritt im Konzerthaus bekommen.

29.04. Dortmund - Get Well Soon

http://www.konzerthaus-dortmund.de/de/programm/konzertkalender/221200/

Wir verlosen 2x2 Tickets für die Shows. Tragt euch bei Interesse einfach in das untenstehende Formular ein und mit etwas Glück seit ihr dabei.


Teilnahme ab 18 Jahre. Einsendeschluss ist der 21.04.2016. Rechtsweg ist ausgeschlossen.