×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Daniel Johnston hat einen leichten Sockenschuss«

Platten vor Gericht: Fritz Kalkbrenner

Der Produzent und Sänger hört sich durch zehn Neuerscheinungen, freut sich über Olafúr Arnalds und mag Daniel Johnston.
Geschrieben am

Mit dem Hit »Sky And Sand«, den Fritz Kalkbrenner zusammen mit Bruder Paul produziert hat, gelang ihm 2009 der Durchbruch. Seither veröffentlichte der Berliner zwei Alben und tourt mit seinen Soloprojekten durch die ganze Welt. An einem verregneten Freitagabend beehrt er das Publikum im Kölner E-Werk und verbringt die Stunden vor dem Konzert damit, in zehn neue Alben reinzuhören.

Der Backstage-Raum, in dem wir den Musiker treffen, ist großzügig mit Spiegeln und kleinen Lämpchen ausgestattet. Fritz hat es sich mit ein paar Snacks auf einem Sofa gemütlich gemacht. Besonders gespannt ist er auf die neue Olafúr Arnalds Platte: »Der ist einfach klasse«, meint Fritz. Einen Punkt muss der Berliner dem isländischen Komponisten dann aber doch abziehen: »Ich verstehe den Dupstep-Ausreißer auf Track zwei einfach nicht. Deshalb leider nur neun Punkte.«

Auch Daniel Johnston gefällt dem Berliner besonders gut: »Hat `nen leichten Sockenschuss, der Gute. Das mag ich.« Was Fritz Kalkbrenner zu Turbostaat, The Thermals, Justin Timberlake und den anderen Künstlern zu sagen hat, erfahrt ihr, wenn ihr euch durch die Bildergalerie klickt.