×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»There is no need for that music to exist.«

Klaxons urteilen

Wir haben die Klaxons in Berlin getroffen, um mit ihnen über die neuesten Platten aus dem Intro-Universum zu richten. Sänger Jamie Reynolds, Keyboarder James Righton und Gitarrist Simon Taylor-Davis waren entspannt und haben fast alle Noten vergeben, die unsere Skala zu bieten hat.
Geschrieben am
Das Britpop-Trio lässt sich von Trend-Platten nicht besonders beeindrucken. So finden sie Wye Oak ziemlich schrecklich: »Just no! The drummer has to chill a bit. It’s terrible!«. Auch der extrem beliebte Mac DeMarco kommt schlecht weg: »There is no need for that music to exist«. Sonst unbeliebte Künstler gefallen ihnen allerdings ziemlich gut, so wie Roddy Frame, der von allen anderen als Langweiler abgestempelt wird: »One of the greatest British records ever. And it’s great to see he’s still continuing and making similar music.« Neben dem sticht unerwarteterweise Kelis hervor: »A contemporary soul record, no pop music. That’s fucking cool.«

Die Klaxons haben sich 2005 gegründet und wurden 2007 mit ihrer Single »Golden Skans« über Nacht einem breiteren Publikum bekannt. Ihre Melange von Rock und Electro-Elementen wurde schließlich als New Rave stilisiert. 2010 erschien ihr letztes Album »Surfing The Void«. Seitdem haben sie sich die Zeit auf Festivals und im Studio vertrieben. Am 13. Juni erscheint mit »Love Frequency« das dritte Album mit der ziemlich tanzbaren Single »There Is No Other Time«. Dass diese Single von den Londoner Electro-Königen Gorgon City produziert wurde, ist kaum zu überhören. Wie die Klaxons unsere restlichen Platten bewerten, und welche ihre drei Lieblingsalben aller Zeiten sind, das seht ihr in unserer Bildergalerie