×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit PJ Harvey, J Dilla und John Carpenter u.v.m.

Platten der Woche

Wie jeden Freitag: Die wichtigsten VÖs für euch gehört. Diesmal mit PJ Harvey, J Dilla und John Carpenter u.v.m.
Geschrieben am
PJ Harvey »The Hope Six Demolition Project« (Island / Universal)
Aber gerade, wenn man den süßen Melodien der PJ Harvey auf den Leim geht, spürt man das Gift ihrer Worte, ihr präzises, ironisches Songwriting, das selbst große Themen mühelos an die Pinnwand nagelt. Und mit großer Vorliebe sind es die Themen, die ihre gebildete Hörerschaft so gerne verdrängt.

PJ Harvey

The Hope Six Demolition Project

Release: 15.04.2016

℗ 2016 Island Records, a division of Universal Music Operations Limited

J Dilla »The Diary« (Mass Appeal / Groove Attack)
Gut zehn Jahren nach seinem Tod erblickt endlich das letzte Rap-Album des Produzentengenies J Dilla das Licht der Welt.

J Dilla

The Diary

Release: 15.04.2016

℗ 2002 Pay Jay Productions, Inc. under exclusive license to Mass Appeal Records, LLC.

John Carpenter »Lost Themes II« (Sacred Bones / Cargo)
Carpenter ist eher der Anti-Hans-Zimmer: Statt flächiger Dienstbarkeit gibt’s direkt aufs Maul. »Lost Themes II« ist elektronische Musik, die so unmittelbar auf den Punkt kommt wie Punkrock.

John Carpenter

Lost Themes II

Release: 15.04.2016

℗ 2016 Sacred Bones Records

Okta Logue »Diamonds And Despair« (Virgin / Universal)
Spürbar konkreter in Songwriting und Style klingen die 14 neuen Stücke; neben friedlich verdrogten Gitarrenfiguren glänzen vor allem die trippy Melodien, die wie gemalt für einen sehnsuchtsvollen Tag im Spätsommer wirken und Arm in Arm mit dir durch das bereits ansatzweise gefärbte Blattwerk schauen.

Okta Logue

Diamonds and Despair

Release: 15.04.2016

℗ 2016 Okta Logue GbR, under exclusive license to Virgin Records, a division of Universal Music GmbH

Prism Tats »Prism Tats« (Anti- / Indigo)
Einige Sounds erkennt man öfter, als einem lieb ist – ein Novum für das Genre ist das Album nicht. Dass er sein Terrain aber souverän erschlossen hat, kann man Prism Tats durchaus zugutehalten.

Prism Tats

Prism Tats

Release: 15.04.2016

℗ 2016 Anti

Masha Qrella »Keys« (Morr / Indigo)
Dass die Revolution tanzbar ist, heißt noch lange nicht, dass sie auch einfach zu verfilmen wäre. Masha Qrella weiß das und schafft mit »Keys« einen Soundtrack zu den ersten richtig warmen Regentagen dieses Jahres.

Masha Qrella

Keys

Release: 25.03.2016

℗ 2016 Morr Music

Sophia »As We Make Our Way (Unknown Harbours)« (Flowershop / Edel)
Glück ist der Zunder allen Kummers. Umso brennender die Frage nach verflixten sieben Jahren Release-Pause: Konnte Robin Proper-Sheppard aus seiner Haut? Die Antwort: Nein, konnte er nicht. Alles andere wäre aber auch nicht tragbar gewesen.

Sophia

As We Make Our Way (Unknown Harbours)

Release: 15.04.2016

℗ 2016 The Flower Shop Recordings , marketed by Motor Entertainment

Edward Sharpe & The Magnetic Zeros »Person A« (Community / Rough Trade)
Nach dem Abgang von Sängerin Jade Castrina, deren Bedeutung für die Magnetic Zeros jetzt erst richtig deutlich wird, soll keiner mehr herausstechen, alle sind gleichgeschaltet. Leider trifft das auch auf den Inhalt des Albums zu.

Edward Sharpe & The Magnetic Zeros

PersonA

Release: 15.04.2016

℗ Community Music Group LLC, 2016

Kevin Morby »Singing Saw« (Dead Oceans / Cargo) 
Seine dicht orchestrierten Songs erheben sich auf im Kern klassisch amerikanischen Gitarrenvignetten, verneigen sich vor alten Helden wie Dylan und Reed, finden sich aber schließlich in enger Nachbarschaft eher introvertierter Retro-Folk-Acts wie Steve Gunn oder Kurt Vile wieder. Doch Morbys Songwriting ist direkter, pragmatischer, vor allem bluesiger.

Kevin Morby

Singing Saw

Release: 15.04.2016

℗ 2016 Dead Oceans