×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alben vom 07.11.2008

Platten der Woche

Compilation-lastig präsentiert sich der heutige Release-Freitag. Was der Qualität aber keinen Abbruch tut - im Gegenteil! Hier sind wieder unsere Platten der Woche.
Geschrieben am
Compilation-lastig präsentiert sich der heutige Release-Freitag. Was der Qualität aber keinen Abbruch tut - im Gegenteil! Hier sind wieder unsere Platten der Woche.

Heute mit: Müssen alle mit, Palermo Shooting Soundtrack, Glitterbug, Grace Jones, Little Joy, Plastica, Schwefelgelb, Mr. Scruff und The Audience.

Diverse
- "Müssen alle mit 5" (Tapete / Indigo)

Diverse - "Palermo Shooting O.S.T." (City Slang / Universal)
Selten wurde für einen deutschen Film so viel Detailliebe in den Soundtrack investiert wie bei Palermo Shooting. Regisseur Wim Wenders hat seine Bewandtheit in Sachen Musik ja bereits in der aktuellen Ausgabe von Platten vor Gericht bewiesen. Keinen anderen Eindruck lässt das von ihm ausgesuchte Tracklisting des "Palermo Shooting"-Soundtracks zu: Von Lou Reed über Nick Cave bis Get Well Soon macht alleine schon der Soundtrack Lust auf den Film.

Grace Jones - "Hurricane" (Wall Of Sound / Pias / Rough Trade)

Video: Grace Jones - "Corporate Cannibal"




Auf der nächsten Seite geht's weiter mit Gitterbug, Little Joy und einem Video von The Audience





Glitterbug - "Supershelter" (c.sides / A-Musik & Kompakt / Rough Trade)

Little Joy
- "Little Joy" (Rough Trage / Indigo)

The Audience - "Dancers And Architects" (Hazelwood / Indigo)


Video: The Audience - Bond (live beim Immergut 2008)



Auf der nächsten Seite geht's weiter mit Plastica, Schwefelgelb und einem Video von Mr. Scruff.





Plastica
- "Kaleidoscope" (Alive / Alive)

Schwefelgelb - "Alt und neu" (Tapete / Indigo)

Mr. Scruff - "Ninja Tuna" (Ninja Tune / Rough Trade)
Die Anlehnung im Albumtitel an sein Label deutet Mr. Scruffs Fähigkeit an, sich im höchsten Maße von außen inspirieren zu lassen. Nur so sind die vielen verschiedenen Einflüsse auf "Ninja Tuna" zu erklären. "Soul-Jazz" nennt sich das Ganze dann. Einen kleinen Einblick erhält man durch das aktuell frei verfügbare MP3 "Donkey Ride With Quantic" und angefügtes Video der Single.

Video: Mr. Scruff - "Music Takes Me Up"