×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»The Age Of Anxiety«

Pixx

Der Albumtitel ist W.H. Audens letztem Gedicht entliehen, die Musik hat Vorbilder bei avantgardistischen Künstlerinnen wie Austra oder Grimes: Pixx puzzelt sich geschickt durch Bilder der Kunstgeschichte.
Geschrieben am
Hannah Rogers alias Pixx hat ihr Handwerk in der renommierten Brit School gelernt, auf der auch schon Adele oder Amy Winehouse Schülerinnen waren. Mit ihrem eigenwilligen Synthie-Pop schaffte sie es auf eine weitere Institution der Musikbranche, nämlich das legendäre Label 4AD. Die einstige Heimat von Dream-Pop- und Shoegaze-Bands bietet inzwischen experimentellen elektronischen Künstlern den Freiraum, den sie brauchen, und Pixx nutzt ihn für ihre postmoderne und emanzipatorische Folktronica. Verwandte im Geiste haben dieses Potenzial bereits erkannt, weshalb sie schon als Support für Lush, Daughter und Austra zu sehen war. Letztere stehen wohl am deutlichsten Pate für Pixx’ Stil. »The Age Of Anxiety« ist ein Themenalbum, das sich persönlich, aber auch politisch mit dem Komplex »Angst« auseinandersetzt. Die Songs lullen den Hörer hypnotisch, hellsichtig und hallend ein: Pixx erfasst auf schlaue und schöne Weise die fragile Welt um sich herum, aber auch die noch zerbrechlichere in sich selbst.

Pixx

The Age of Anxiety

Release: 19.05.2017

℗ 2017 4AD