×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Modest Mouse live

Pfeile in die Ohren

27.06.04, Köln, Prime Club "Der Begriff Hookline ist vor allem im Bereich der Pop- und Schlagermusik gebräuchlich. Gemeint ist damit eine Melodiephrase oder Textzeile meist aus dem Refrain eines Titels […], an der sich das Ohr 'aufhängt', d.h. die starken Wiedererkennungswert hat (Ohrwurm-Ch
Geschrieben am
27.06.04, Köln, Prime Club

"Der Begriff Hookline ist vor allem im Bereich der Pop- und Schlagermusik gebräuchlich. Gemeint ist damit eine Melodiephrase oder Textzeile meist aus dem Refrain eines Titels […], an der sich das Ohr 'aufhängt', d.h. die starken Wiedererkennungswert hat (Ohrwurm-Charakter) und durch die das Stück sofort identifizierbar ist. "
(© Musiklexikon bei Musikerchat.de)

"Die Band hat ja überhaupt keine Hooklines."
Christian Steinbrink

Sorry, die Vorband hab ich verpasst, die stand, glaube ich, vorne auf der Bühne und hat in die Gitarren geweint. Ich kann nur sagen: Das Tschechien-Spiel hinten war gut besucht. Schließlich kamen wir in den schlechtest gebauten Club der Welt, um die beste Indierock-Band der Welt zu sehen. ’Float On’ wollten wir hören und alle alten Hits. Haben sie dann auch abgeliefert, Modest Mouse, in einer satten, dynamischen Rockschau, obwohl jeder anwesende Fan seinen individuellen Mouse-Liebling vermisste, man kann es ja nicht allen recht machen. ’Good News For People Who Love Bad News’ kam mindestens zur Hälfte durch die Boxen, ohne meine eigenen Supersongs ’The Devil´s Workday’ oder ’Bukowksi’ und auch ohne Bläser-Backing, dafür mit zwei Schlagzeugen.

Christian, du Über-Kritiker, warum haben die denn zwei Schlagzeuge?“ “Na, die haben halt überhaupt keine Hooklines. Das ist ja eine Rhythmus-Band. Die machen das halt damit wett.“ “Also Techno?“ “Jaja, genau“ (klopft mir freundlich auf die Schulter). Ist ja interessant. Wir fanden das Konzert natürlich beide megagut, aber von wegen Hooklines: War ich nicht einverstanden. ’Float on’ hat eine Hookline, der ungesungene neue Titelsong ’Bury me with it’ hat ’ne geile Hookline und am wichtigsten: Isaac Brocks irgendwie sich selbst überholende Stimme, die drängenden Rhythmuspatterns, der Elan überhaupt: Alles zusammen ist doch die Hookline, die Modest Mouse-Hookline. Das hat doch starken Wiedererkennungswert, Christian. Da hängt sich doch das Ohr auf.

Float on’ ist zurzeit auf Platz 3 der Billboard Modern Rock Tracks-Charts, hinter den Beastie Boys. Das schaffen auch nur Ohrwürmer. Es scheint, als hätten die US-Hörer ihre Ohren mittlerweile auch aufgehängt. In Europa freuen wir uns an jedem neuen Album wie an der Postkarte eines alten Jugendfreundes. Und wenn Isaac Brock persönlich vorbeikommt, lassen wir alles stehen und liegen. Er ist kleiner als man denkt, und er hat auch ein bisschen zugenommen. Aber das stört uns nun wirklich nicht.