×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»How The West Was Won«

Peter Perrett

Neben Peter Perrett wirkt selbst Pete Doherty wie der Kinderschokoladen-Junge. Drugs, Crime und nun endlich wieder Rock’n’Roll: die imposante Rückkehr eines begnadeten Songwriters.
Geschrieben am
»But I didn’t die, at least not yet«, singt Peter Perrett in dem Song »Something In My Brain«; und man denkt nur: »Heidewitzka, was ein Glück!« Es ist nicht so, dass er nicht versucht hätte, einen Weg zurück zur Musik zu finden. Letztlich sind die letzten 35 Jahre aber eine Zeit, in der Perrett sein vielversprechendes Projekt The One und das The-Only-Ones-Comeback-Album über Bord warf, einige Male mehr oder weniger bewusst auf Bühnen auftauchte, seine Tantiemen an Hits wie »Another Girl Another Planet« verpulverte und 2012 endlich clean wurde.

Und hier ist es nun also: 65 Jahre Chaos subsumiert zu einem Comeback-Album, Solo-Debüt und Alterswerk zugleich. Vorgetragen in einer Mischung aus Lou Reeds Sprechgesang, Paul Westerbergs schroffen Solonummern und den süßen Schludereien der Television Personalities. Mit dabei sind seine Söhne Jamie und Peter Jr, die temporär bereits bei den Babyshambles spielen durften und hier vor allem beim nimmermüden Solo in »Living In My Head« glänzen können. Überhaupt zeigt »How The West Was Won« immer wieder, was uns in all den Jahren entgangen ist. So zum Beispiel, wenn Perrett im Titeltrack Kulturkritik betreibt und seine Schwäche für Kim Kardashians Po offenbart, »Troika« in einen unwiderstehlichen Ohrwurm verwandelt oder in »Epic Story« seine Frau Zena würdigt, die neben den Drogen die einzige Konstante in seiner Räuberpistole von Vita ist. »Rock And Roll Is Back Indeed«!

Peter Perrett

How the West Was Won

Release: 30.06.2017

℗ 2017 Domino Recording Co Ltd