×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Das »Las Vegas von Brabant«

Paaspop 2018

Seit mittlerweile 40 Jahren begeistert das als »Las Vegas von Brabant« bekannte Paaspop die niederländische Festivallandschaft. 200 Acts spielen hier auf 14 Bühnen, denen schlechtes Wetter nichts anhaben kann...
Geschrieben am
»Paas« ist Niederländisch für Ostern und liegt damit nicht im Hochsommer. Macht aber nichts, denn sämtliche Zeltbühnen sind nicht nur auf verschiedene Genres ausgerichtet dekoriert, sondern auch beheizt. Die Bandbreite der Stile beim Festival reicht von Rock, Pop und Metal über Urban, HipHop und Electronic bis zu Singer/Songwriter und Country. Neben der Musik gibt es hier aber noch Cabaret und Varieté, eine Wannenachterbahn, Krokettenwettrennen und den Schönheitssalon des Schorem Barbier. 42 Food Trucks fahren ein Angebot von Hamburger bis Hummer auf, und für Craftbeer-Freunde gibt’s die Brand Speciaalbier Bar. Fehlt noch was? Ein Snob, wer hier noch offene Wünsche hätte!
§ 30.03.–01.04. NL-Schijndel § Anne-Marie, Arcane Roots, Bastille, Black Label Society, Black Sun Empire, Boys Noize, Dotan, Fatboy Slim, Frank Carter & The Rattlesnakes, Fritz Kalkbrenner, Iggy Pop, Kadavar, Kensington, Lil’ Kleine, Maan, Nothing But Thieves, Omar Souleyman, Rico & Sticks, Ronnie Flex & Deuxperience, Roxeanne Hazes, The Bloody Beetroots, Tony Banks, Triggerfinger u. v. a.

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr