×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Slush

OP8

Eigentlich alles gute alte Bekannte: OP8 (sprich: Opiate) ist der vorübergehende Zusammenschluß von GIANT SAND und LISA GERMANO. Also Howe Gelb und Lisa einzeln und im Duett, plus sparsamer Backingband. Daß das astreine Popmusik in ungeahnter Qualität verspricht, sollte eigentlich klar sein. Besser
Geschrieben am

Autor: intro.de

Eigentlich alles gute alte Bekannte: OP8 (sprich: Opiate) ist der vorübergehende Zusammenschluß von GIANT SAND und LISA GERMANO. Also Howe Gelb und Lisa einzeln und im Duett, plus sparsamer Backingband. Daß das astreine Popmusik in ungeahnter Qualität verspricht, sollte eigentlich klar sein. Besser noch: das offene Bandkonzept erlaubt es, neuen Wegen zu folgen, ohne dabei den eigenen Rahmen völlig zu verlassen oder einfach nur den Status einer Supergroup auszustellen. „Slush' ist genauso facettenreich wie angenehm einfach. So haben die beiden zum Beispiel ihre Liebe zum Tango entdeckt. Genau wie das Projekt heißt der Vorführ-Track dazu „OP8' - ein locker swingendes Instrumental mit dem obligatorischen GIANT-SAND-Kontrabass, Klavier, Geigenbegeleitung und Vibraphon. Ähnlich auch das Cover von „Sand', im Original von NANCY SINATRA und LEE HAZELWOOD, das die beiden hier im Duett vortragen. Weitere Coverversion ist NEIL YOUNGs „Round And Round'. Ansonsten herrscht vornehme Zurückhaltung und die von GIANT SAND bekannte perfekte Dramaturgie, die ihre Mittel immer genau im richtigen Moment einzusetzen weiß. Wie beim überirdisch schönen „If I Think Of Love', gesungen von LISA, bei dem mit wenigen Streicheleinheiten die Handvoll Basisakkorde in einen Schwebezustand versetzt werden. Trotz der klaren Melodien und Popstrukturen lebt diese Platte von den leisen Töne. Das Geheimnis liegt in den vielen Hintergrundgeräuschen und den feinen Nuancen, die die GIANT SAND-Musiker hier meisterhaft einbauen. Nur bei SOULED AMERICAN liegen sonst Ambient und Folk/Country so dicht zusammen wie hier. OP8 betäuben durch diese schwer duftende Mischung - so süßlich und berauschend wie eine Sommernacht. Keine Gefahr, dabei in eventuell vom Titel gemeinten Kitsch zu verfallen. Ich bin begeistert.